Wiener Rentenmarkt legt am Nachmittag deutlich zu

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Freitag, am Nachmittag mit deutlich festeren Notierungen gezeigt. Hatte am Vormittag noch die Unruhe um die Schuldenkrise in der Eurozone stützend auf die Kurse von als sicher geltenden Staatsanleihen gewirkt, sorgte am Nachmittag der schwach ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht für kräftige Kursgewinne.

Um 16:45 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 127,33 um 81 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (126,52). Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,98 (früh: 4,05/zuletzt: 4,08) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,28 (3,35/3,39) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,30 (2,40/2,44) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,49 (1,54/1,54) Prozent.

Mehr dazu