Windows 8 verkauft sich laut Microsoft gut

Windows 8 hat sich seit dem Start im Oktober insgesamt 60 Millionen Mal verkauft. Damit liege das neue Betriebssystem etwa gleichauf mit den damaligen Verkäufen des Vorgängers Windows 7, erklärte Hersteller Microsoft am Dienstag in einem Firmenblog. In die Summe fließen sowohl Verkäufe neuer Geräte als auch die Aktualisierung vorhandener Systeme ein.

Die Veröffentlichung der Zahl darf als Antwort Microsofts auf die Aussagen von Marktforschern verstanden werden, die Windows 8 zuletzt einen schleppenden Start bescheinigten. Einen Flop kann sich der Software-Konzern aber nicht leisten: Mit Windows 8 will Microsoft die boomenden Tablet-Computer und Smartphones erobern, bei denen bisher Apple sowie Google mit seinem Android-System den Ton angeben.