aracelitorrado/Instagram

Turniersieger

Ex-Tennis-Superstar filmte Geliebte heimlich im Schlafzimmer

Teilen

Der Prozess endete überraschend mit einem Freispruch aufgrund angeblichen Mangels an Beweisen.

Von der Liebe zum Überwachungs-Wahn: Der einstige Tennis-Champion David Nalbandian (41) hat nach der Trennung von seiner Frau eine bizarre Wendung genommen. Seine Romanze mit dem argentinischen Model Araceli Torrado (29) endete im Juni 2023 in einem Fiasko.

Unfassbarer Fall

Nach dem Liebes-Aus schnappte sich Nalbandian seine Koffer und verschwand, hinterließ jedoch eine Überraschung. Offenbar konnte der Ex-Profi nicht loslassen und installierte heimlich eine Videokamera im Schlafzimmer der brünetten Frau. Die Kamera, laut "La Nacion"-Informationen ins Bett gerichtet, blieb unbemerkt, bis Torrados Bruder das merkwürdige Leuchten bemerkte.

Nalbandian hatte die Kamera geschickt versteckt, die Linse freigelassen und behauptete später, nichts gesehen zu haben. Der Bruder deckte jedoch das heimliche Überwachungsgerät auf. Torrado erstattete Anzeige wegen sexueller Belästigung und Stalking.

Nalbandian
© getty
× Nalbandian

Der Prozess endete überraschend mit einem Freispruch aufgrund angeblichen Mangels an Beweisen. Doch die Influencerin ließ nicht locker und veröffentlichte eine Sprachnachricht, in der Nalbandian die Installation zugab. In einer verharmlosenden Tonlage sagte er: "Ja, ich habe sie installiert, aber ich konnte nichts sehen."

Nun versucht der Ex-Tennis-Star, seinen Ruf zu retten, indem er behauptet, Torrado gehe es nur um "Geld und Ruhm".

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo