Slideshow

Ernährungsverhalten der Länder

Ernährungsverhalten der Länder

Mexiko

In Mexiko kauft man sehr viel frisches Obst und Gemüse. Dieses wird geschnitten und mit Limette und Chili gegessen. Der Körper erhält dadurch sehr viele Vitamine und der Stoffwechsel wird angeregt.

Indien

In Indien werden sehr viele Linsen gegessen. Diese sind ballaststoffreich und enthalten viele Proteine und Mineralstoffe. Dadurch wird das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs gesenkt. Gönnen Sie sich daher öfters Hülsenfrüchte. Aber auch mit Curry wird in Indien häufig gekocht. Dieses Gewürz beugt Zivilisationskrankheiten, wie Krebs und Diabetes vor.

Griechenland

Griechenland legt viel Wert auf Gemüse und ist daher auch das Land mit dem höchsten Gemüsekonsum. Für dieses Land ist es typisch, dass Gemüse als Hauptspeise gegessen wird. Bei uns fungiert es oft nur als Beilage. Meistens bestehen diese Speisen aus drei bis vier Gemüsesorten. Diese sind saisonal und werden mit Olivenöl und Kräutern angebraten. Dazu serviert man Fetakäse und Brot.

Mediterrane Länder

Zu diesen Ländern zählen Italien, Türkei und auch Griechenland. Hier werden vor allem viele gesunde Fette gegessen. Sie sind in Nüssen, Olivenöl und Samen enthalten und sind notwendig für unseren Körper. Diese Lebensmittel dienen als Mahlzeit, werden aber auch zwischendurch gegessen. Als Nachspeise werden frische Früchte statt zuckerhaltigen Desserts gegessen.

Spanien

Am Abend gehen in Spanien viele Menschen spazieren. Durch die Bewegung wird der Kreislauf angeregt und man entkommt dem Alltagsstress. Probieren Sie es auch und Sie werden sehen, dass Sie am Abend besser einschlafen können.

Länder in Afrika

Viele Länder Afrikas ernähren sich von Erdnüssen und andere Hülsenfrüchten. Diese werden aufgrund des hohen Proteingehalts sehr geschätzt und oft als Alternative zu Fleisch gegessen. Außerdem wird vor allem in Äthiopien Senfsoße zubereitet. Senf ist sehr nährstoffreich und beugt Krebs vor.

Die persische Küche Irans

In Persien kocht man vermehrt mit Kräutern. Diese sind frisch und werden in großen Mengen zu den Mahlzeiten hinzugefügt. Kräuter enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe und lindern die Beschwerden einiger Krankheiten. Verwenden Sie statt zu viel Salz mehr Kräuter.

Japan

In Japan speist man mehr Fisch als Fleisch. Der Fisch ist aufgrund der Omega 3 Fettsäuren gesund für unser Herz. Es ist empfehlenswert mindestens einmal pro Woche Fisch zu essen. Aber verzehren Sie höchstens 600 Gramm Fleisch pro Woche. Überschreiten Sie die Menge nicht, weil Fleisch zu viel ungesundes Fett enthält und das Risiko für Krankheiten erhöht.