So klappt gesunde Ernährung auf der Wiesn

Oktoberfest-Tipps

So klappt gesunde Ernährung auf der Wiesn

Teilen

Bier, Brezn und Kaiserschmarrn laden auf dem Oktoberfest zum Schlemmen ein. Doch Wiesn-Ernährung geht auch gesund. Wir verraten die besten Tipps.

Vom 16. September bis 3. Oktober wird in München feuchtfröhlich gefeiert. Zahlreiche Zelte auf der Theresienwiese, Biergärten und Imbissstände in der ganzen Stadt laden zum Schlemmen ein. Dabei stehen Bier, Brezn, Hendl und Süßes auf dem Menü. Wer sich auf dem Oktoberfest jedoch gesund ernähren will, steht vor einer großen Herausforderung. Doch mit diesen Tipps wird der Wiesn-Besuch etwas kalorienärmer, ohne dabei auf Genuss verzichten zu müssen:

Tipp #1: Vorher essen

Das Oktoberfest mit leerem Magen aufzusuchen, ist sowieso keine gute Idee. Wer viel trinkt, muss auch viel essen. Imbissstände locken am Oktoberfestgelände mit Crêpes oder Schokofrüchten, im Festzelt gibt es bloß Hendl oder Käsespätzle. Um nicht von irrationalem Hunger getrieben zu werden, empfiehlt es sich daher, vor dem Wiesn-Besuch eine große Mahlzeit zu essen, die lange satt hält. Ein reichhaltiges Frühstück oder ein gesundes Mittagessen verhindert zudem, dass das erste Maß zu schnell wirkt. 

Tipp #2: Auf gesunde Alternativen setzen

Neben Bratwurst und Co. gibt es in den meisten Bierzelten auch gesunde Essensalternativen. Auf der Karte stehen fast immer vegane oder vegetarische Gerichte. Auch Salat oder Sauerkraut werden bei fast jedem Gericht als Beilage serviert. Sogar auf dem Jausenbrettl sind Vitaminquellen zu finden, etwa in Form von Radieschen oder Rettich. Bei Intoleranzen kann man zudem glutenfreies Brot oder vegane Aufstriche problemlos selbst mitnehmen. 

Und falls man doch Lust auf etwas Süßes bekommt, sollte man auf Schokofrüchte mit dunkler Schokolade setzen. Bei der Kaiserschmarrn-Bestellung haltet man sich einfach an Apfelmus oder Zwetschkenröster.

Tipp #3: Essen teilen

Die meisten Gerichte im Bierzelt sind Riesenportionen, die man alleine sowieso kaum schafft. Daher lohnt es sich, die Gerichte mit Freunden zu teilen. So überisst man sich nicht zu schnell und nimmt weniger Kalorien zu sich.

Tipp #4: Nicht zu viel Bier

Neben dem Essen wird auf der Wiesn natürlich auch viel Alkohol konsumiert, meistens Bier. Doch das Traditionsgetränk hat leider viele Kalorien - ca. 50 Kalorien pro 100 Milliliter. Eine Maß hat dementsprechend 500 Kalorien. Zwischen den Maß kann es daher nicht schaden, auch mal auf ein Glas Wasser umzusteigen. Falls man den Bierkrug nicht missen will, ist ein Radler eine etwas kalorienärmere Alternative.

OE24 Logo