Tempura-Variation

Küche aktuell

Sushi-Kunst aus Japan

Artikel teilen

Sushi-Tipps und Tricks

Masahiro Yamada, Küchenchef des japanischen 2-Hauben-Restaurants Unkai im Grand Hotel Wien, verrät seine besten Sushi-Tipps & -Tricks!

© Stögmüller
Sushi-Kunst

Mit japanischer Küche verbindet man beste Qualität und traditionelles sowie dekoratives Anrichten. Die Kunst der Sushi-Zubereitung sei gelernt – klebriger Sushi-Reis und vielfältige Beilagen, angefangen von Avocado bis hin zu Krabbenfleisch machen Sushi zu einem gerollten Erlebnis. Deshalb haben wir bei Sushi-Meister Masahiro Yamada, Küchenchef des Unkai, persönlich nachgefragt. Das Ergebnis: Rezepte, die Lust auf mehr machen, und Step-by-Step-Anleitungen, die garantiert auch zu Hause gelingen.

Step by Step zum Nigiri-Sushi

Rezept für Nigiri-Sushi-Variation

Rezept für Sushi Reis nach Unkai-Rezept

© Stögmüller
Nigiri1

1. Belag, hier Lachs, mit etwas Wasabi bestreichen und den länglich geformten Sushi-Reis drauflegen.

© Stögmüller
Nigiri2

2. Den Reis entlang des Belages sanft auf den Lachs drücken, so hält das Nigiri.

© Stögmüller
Nigiri3

Den Reis mit dem Lachs umdrehen, sodass er auf den Fingern liegt. Nochmals in die typische Form drücken.

Step by Step zu perfekten Nori-Maki

Rezept für Maki- und Ramaki-Platte

Rezept für Tempura- und Futomaki-Variation

Rezept für Sushi Reis nach Unkai-Rezept

© Stögmüller
Maki1

1. Die Salatgurken-Streifen vorbereiten. Ein Nori-Blatt auf eine Bambusmatte legen.

© Stögmüller
Maki2

2 Den vorbereiteten Sushi-Reis gleichmäßig auf dem Nori-Blatt verteilen.

© Stögmüller
Maki3

3. Je nach Rezept mit etwas Sesam bestreuen, Gurkenstreifen in die Mitte legen, sehr fest rollen.

© Stögmüller
Maki4

4. Die fertige Rolle mit einem scharfen Messer in gleichgroße Stücke portionieren.

OE24 Logo