Aufgestrichen gut!

Die besten Brotbegleiter

Aufgestrichen gut!

Gesunde Aufstriche - bestens geeignet zum Brot oder als Dip

Eine streichfähige Basis wie Topfen oder Frischkäse, gemischt mit allerlei frischen Zutaten – fertig ist der köstliche Aufstrich! COOKING liefert drei abwechslungsreiche Rezepte, die sich fürs Brot genauso gut eignen wie als Dip für Rohkost. - Mehr leckere Rezepte finden Sie im neuen COOKING-Magazin - ab Freitag in Ihrer Trafik erhältlich.

Pilzcreme

© Stockfood
Aufgestrichen gut!
Aufgestrichen gut!

Dauer: 30 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
200 g gemischte Pilze  
z. B. braune Champignons,
Steinpilze, Austernpilze
5 Stängel Petersilie
1 Schalotte, 1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
100 g Crème fraîche
100 g Nonno Nanni Frischkäse
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. abgeriebene Bio-
Zitronenschale
Muskat, 1/2 Baguette
Mizuna (Senfblätter) zum Garnieren

Zubereitung  
1. Die Pilze putzen und klein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Im heißen Öl in einer Pfanne glasig anschwitzen. Die Pilze dazugeben und 5 Minuten hellbraun braten, bis die austretende Flüssigkeit wieder verdampft ist. Aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen.
2. Anschließend mit der Crème fraîche, dem Frischkäse und der Petersilie vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Muskat abschmecken. Das Baguette in dünne Scheiben schneiden, auf dem Grill anrösten (ersatzweise toasten) und mit der Pilzcreme bestreichen. Den Mizuna waschen und trocken schütteln. Die Brote mit Mizuna garnieren und servieren.

 

Bärlauch-Erdäpfel-Aufstrich

© Stockfood
Aufgestrichen gut!
Aufgestrichen gut!

Dauer: 45 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
250 g mehligkochende Erdäpfel
2 Hand voll Bärlauch
3–4 EL Olivenöl, Zitronensaft
30 g Walnusskerne
Salz, Pfeffer aus der Mühle
4 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung  
1. Die Erdäpfel waschen und ca. 30 Minuten gar dämpfen. Den Bärlauch abbrausen, trocken schütteln, harte Stiele entfernen und die Blätter mit dem Olivenöl nicht zu fein pürieren. Die Walnusskerne in einer heißen Pfanne duftend rösten, abkühlen lassen und hacken.
2. Die Erdäpfel schälen, durch die Erdäpfelpresse drücken und ausdampfen lassen. Das Bärlauchöl mit den Walnüssen untermengen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Auf die Brotscheiben streichen und nach Belieben in Stücke geschnitten servieren.

 

Rote-Rüben-Aufstrich

© Stockfood
Aufgestrichen gut!
Aufgestrichen gut!

Dauer: 1 h 20 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: für 2 Gläser

Zutaten
200 g Rote Rüben
1/4 Stange Zimt
1/4 TL Fenchelsamen
Salz
1 EL Zitronensaft
40 g geschälte Walnusskerne
250 g Nonno Nanni Frischkäse
1 EL frisch gehackte Petersilie
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung  
1. Die Roten Rüben waschen, in einen kleinen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Die Zimtstange mit den Fenchelsamen und 1/2 TL Salz zufügen. Alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 40–50 Minuten gar köcheln.
2. Anschließend abgießen, etwas abkühlen lassen, schälen, auskühlen lassen, klein würfeln und mit dem Zitronensaft fein pürieren.
3. Die Nüsse in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, herausnehmen, auskühlen lassen, hacken und zum Aufstrich geben. Den Nonno Nanni Frischkäse und die Petersilie ebenfalls zugeben und alles noch einmal pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben in ein Glas gefüllt aufbewahren.