Die besten Keks-Rezepte zum Nachbacken

Backen wie ein Profi

Die besten Keks-Rezepte zum Nachbacken

Mit diesen Rezepten kann man Freunde und Familie in der Weihnachtszeit begeistern.

Walnusstörtchen

© oe24


Zutaten für 
ca. 120 Stück

200 g Walnüsse 
(fein gerieben)
250 g Feinkristallzucker
50 g flüssige Butter
1/8 l Eiklar
900 g Schnittnugat
250 g Bitterschokolade 
(Kuvertüre)
120 Stück geviertelte 
Walnüsse

1 Walnüsse mit Kristallzucker und Eiklar in einer Kasserolle glatt rühren und am Herd abrösten, bis die Masse ca. 70 °C hat, dann die flüssige Butter einrühren.
2 Mithilfe einer 3,5 cm großen, kreisrunden Schablone die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aufstreichen. Bei ca. 160 °C goldbraun backen.
3 Den Nugat etwas erwärmen, in der Küchenmaschine aufschlagen und je 3 Plättchen zusammen füllen. Danach die Oberfläche in Bitterschokolade tunken und mit einer geviertelten Walnuss dekorieren.


Cherryschüsserl

© oe24


Zutaten für 
circa 140 Stück

Für den feinen Mürbteig
300 g Mehl glatt
210 g Butter
100 g Staubzucker
3 Eidotter (Gr. M)


Für das Cherrymarzipan
1 kg Rohmarzipan
370 g Cherry Brandy
140 g Himbeermarmelade
240 g geröstete Haselnüsse (grob gerieben)
70 Stück Amarenakirschen halbiert
25 g geriebene Pistazien

1 Für den Teig Butter, Staubzucker, Eidotter und etwas Mehl in einer Küchenmaschine vermengen. Restliches Mehl nach und nach dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und circa 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

2 Schüsserlformen (ca. 4 cm) mit Mürbteig ausdrücken, auf ein Backblech stellen und mit Heißluft bei 160 °C goldgelb backen. Mürbteigschüsserl aus der Form heben und auskühlen lassen.

3 Für das Cherrymarzipan Rohmarzipan mit etwas Cherry Brandy in der Küchenmaschine verrühren. Restlichen Brandy nach und nach beigeben, bis die Masse dressierfähig ist.

4 Das Cherrymarzipan kuppelförmig auf die Mürbteigschüsserl aufdressieren. Cherrymarzipankuppel in Himbeermarmelade tauchen, behutsam in den Haselnüssen wälzen und mit der Hand leicht andrücken. Mit einer halben Amarenakirsche dekorieren und mit Pistazien bestreuen.


Cognacweichseln

© oe24


Zutaten für 
ca. 60 Stück

Mürbteig
270 g Mehl glatt
200 g Butter
100 g Staubzucker
1 Ei (Gr. M)

Fülle
200 g Marillenmarmelade
200 g Fondant
60 Stück Cognacweichseln
300 g Bitterschokolade 
(Kuvertüre)

1 Butter, Staubzucker, Dotter und etwas Mehl in einer Küchenmaschine vermengen, restliches Mehl beigeben, zu einem glatten Teig zusammenkneten.

2 In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

3 Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen, runde Kekse (4 cm Durchmesser) für die Unterteile ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei Heißluft (ca. 160 °C) goldbraun backen. Für die Oberteile auch wieder runde Kekse mit 4 cm Durchmesser ausstechen, diese nochmals mit einem runden Ausstecher mit 2 cm Durchmesser ausstechen, sodass Ringe entstehen; diese wieder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei Heißluft (ca. 160 °C) goldbraun backen.

4 Die Unterteile mit Marmelade bestreichen und den Keksring darauf setzen. Fondant mit etwas Wasser auf ca. 40 °C in einer Kasserolle erwärmen, in ein Papierstanitzel geben, dünn aufschneiden und die Kekse waagrecht und senkrecht dünn überspritzen.

5 Die Cognacweichseln auf einem Küchenpapier gut abtrocknen, in die Bitterschokolade tunken und auf die fertig gefüllten Kekse setzen.


Vanillekipferln

© oe24


Zutaten für 
circa 150 Stück

Teig
150 g geriebene Haselnüsse
250 g Butter
100 g Staubzucker
1 TL Demels Vanillezucker
300 g glattes Mehl
Staubzucker und 
Vanille­zucker zum 
Bestreuen

1 Nüsse in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett leicht rösten. ­Nüsse auskühlen lassen.

2 Zimmerwarme Butter, Staub­zucker, Vanillezucker, Haselnüsse und ein wenig Mehl in einer Küchenmaschine vermengen. Rest­liches Mehl nach und nach dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

3 Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Teig zu 1,5 cm dicken Strängen rollen, davon circa 5 g schwere Stücke abschneiden und jedes Teigstück zu einem Kipferl ­formen (siehe Tipp). Kipferln auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen und im Backrohr bei 160 °C circa 15 Minuten backen (die Kipferln sollen an den Rändern goldbraun werden).

4 Kipferln noch heiß mit einer Mischung aus Staubzucker und Vanillezucker bestreuen. Falls nötig, im ausgekühlten Zustand noch einmal zuckern.

 

Plumcake mit Curacao

© oe24


Zutaten für 
circa 150 Stück

300 g Butter
300 g Staubzucker
300 g Mehl glatt
260 g Backfrüchte
40 g Rosinen
4 Eier (Gr. L)
160 g Curaçao
400 g Marillenmarmelade
1000 g Bitterschokolade 
(Kuvertüre)

1 Weiche Butter mit Staubzucker schaumig aufschlagen, die Eier nach und nach beigeben. Das Mehl mit den Backfrüchten und Rosinen mischen und unter die Buttermasse heben.

2 Die Masse in eine rechteckige Form (ca. 20 x 30 cm) füllen und bei 165 °C ca. 40 Minuten backen.

3 Den ausgekühlten Plumcake zwei Mal durchschneiden, mit Curaçao tränken und mit Marillenmarmelade füllen. Danach in 4 cm breite Streifen schneiden und mit Marillenmarmelade dünn einstreichen. Die Streifen auf ein Glasiergitter geben, mit Bitterschokolade glasieren, mit einer Kammteigkarte ein Wellenmuster machen. Sobald die Glasur gestockt ist, sofort in 1 cm breite Stücke schneiden.