Sachertorte

Rezept

Zutaten
Für 1 Springform Ø 24 cm
weiche Butter und Mehl, für die Form
100 g Zartbitterkuvertüre
250 g weiche Butter
180 g Zucker
6 Eier
½ TL Vanilleextrakt
50 g gemahlene Haselnüsse
240 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 Prise Salz
 
Zum Fertigstellen:
200 g Marillenmarmelade
200 g Zartbitterkuvertüre
50 g Vollmilchkuvertüre
1 EL Kokosfett
 
 
Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (ca. 24 cm Ø) mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter fetten und mit Mehl ausstreuen.
 
2. Die Kuvertüre hacken und in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Butter mit 150 g Zucker cremig rühren.
 
3. Die Eier trennen und die Eidotter nach und nach mit der Schokolade und dem Vanilleextrakt unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Die Nüsse untermischen.
 
4. Das Mehl mit dem Kakaopulver vermischen, über die Ei-Schoko-Masse sieben und unterheben.
 
5. Die Eiklar mit dem Salz und dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen. Die Hälfte unter die Eimasse rühren, den restlichen Eischnee locker unterheben.
 
6. Den Teig sofort in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe machen!). Falls nötig mit Alufolie abdecken. 
 
 
Die Form herausnehmen, den Rand vorsichtig lösen und den Kuchen auf einem Kuchengitter ­auskühlen lassen.
 
7. Die Marillenmarmelade in einer Kasserolle erwärmen und durch ein Sieb streichen. Den Kuchen ringsum damit bestreichen.
 
8. Beide Kuvertüren hacken und mit dem Kokosfett in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, die flüssige Kuvertüre etwas abkühlen lassen und erneut über dem Wasserbad kurz erwärmen.
 
9. Die Tortenoberfläche und die Seiten mit Kuvertüre überziehen und trocknen lassen. Die Sachertorte in Stücke schneiden und servieren.
 
TIPP: Den Kuchen nach der Kühlzeit nach Belieben noch waagrecht halbieren und die untere Hälfte mit Marillenmarmelade bestreichen, anschließend beide Hälften zusammensetzen und weiter verfahren, wie im Rezept beschrieben. In diesem Fall 50–60 g Marmelade mehr erwärmen.