Tamara fellner

Mit Tamara Fellner

In Didi Maiers Backstube

Richtig feines Weihnachtsgebäck darf nie fehlen – Tamara Fellner begab sich nach Salzburg, um mit Didi Maier exquisite Kekserl zu backen ... 

Der Haubenkoch und drittälteste Sohn von Johanna Maier führt in Salzburg drei Lokale – das Didilicous und die Bakery im Europark sowie seit Sommer dieses Jahres das Wernbacher im Ändraviertel. oe24-Geschäftsführerin Tamara Fellner besuchte ihn in seiner Backstube. Gemeinsam zauberte man Nuss-Nougat-Orangen-Taler. Hier das Rezept:

Nuss-Nougat-Orangen-Taler 

Dauer: 1 h 42 min
Schwierigkeit: einfach
Portionen: 60 Stück 

Zutaten
260 g weiche Butter
120 g Staubzucker
1 TL Orangenschale, gerieben
7 EL Milch
Prise Salz
2 TL Vanilleextrakt
300 g Mehl
40 g Maizena
40 g Backkakao
2 TL Backpulver
Zum Füllen:
250 g Nuss-Nougat Masse
Haselnüsse halbiert zum
Dekorieren
Pistazien, gehackt

  Zubereitung
1. Butter mit einem Handmixer ca. 2 Minuten schlagen, Zucker nach und nach beimengen und weitere 3 Minuten schaumig schlagen, bis die Butter schön hell ist.
2. Orangenschale, Milch, Salz und Vanille untermixen.
3. Mehl, Maizena, Backpulver und Kakao vermengen und nach und nach unter die Masse mischen. Der Teig sollte die Konsistenz von einem etwas festeren Mousse haben. Danach die Schüssel mit Klarsichtfolie bedecken und mind. 1 Stunde gut durchkühlen lassen.
4. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Danach mit einem Teelöffel 8 g schwere Portionen ausstechen, diese zügig zu Kugeln formen auf das Blech setzen und ein ganz wenig flach drücken.
5. Mit der Rückseite eines Kochlöffels in Mehl tauchen und in die Mitte eine Mulde drücken, nicht durchstechen.
6. Kekse für 12–13 Minuten backen. In der Zwischenzeit das zweite Blech gleich verarbeiten.
7. Kekse am Blech auskühlen lassen. Die Nougatmasse ganz kurz anwärmen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und nun in die Mulden kleine Häufchen Nougat dressieren. Mit einer Nuss oder etwas gehackten Pistazien dekorieren. Noch mal kühl stellen, bis der Nougat angezogen hat. Kekse in einer Dose aufbewahren.
TIPP: Wer etwas mehr Füllung möchte: Bei der Hälfte der Backzeit einmal kurz den Ofen öffnen und mit dem Kochlöffel die Mulde nachrücken.