Bub (12) stirbt kurz nach Corona-Impfung

Tragischer Fall in Deutschland

Bub (12) stirbt kurz nach Corona-Impfung

Artikel teilen

Jason starb nur zwei Tage, nachdem er die zweite Biontech-Impfung bekam.

Alle zugelassenen Corona-Impfstoffe sind hochwirksam und sicher. Dennoch kann es auch zu Impf-Nebenwirkungen kommen - ein besonders tragischer Fall ereignete sich jetzt im deutschen Cuxhaven in Niedersachsen. Ein erst 12-jähriger Bub starb nur zwei Tage, nachdem er die zweite Biontech-Dosis bekam.

Schwere Vorerkrankungen

Jasons Mutter Annika schildert der BILD. „„Er war unser Sonnenschein. Wir wollten ihn mit der Impfung schützen. Nach seiner zweiten Dosis bekam er Fieber“, so die 28-Jährige. „Als mein Mann länger nichts hörte, sah er nach und fand Jason leblos im Bett. Mein Mann rief den Notarzt. Aber es war schon zu spät.“

Jason hatte schwere Vorerkrankungen, saß im Rollstuhl und litt an Gelenk-Versteifungen. Bei der Obduktion wurde nun eine Herz-Muskel-Entzündung festgestellt.

Der Kreis Cuxhaven hat auf den Fall bereits reagiert. Vorerst werden nur noch gesunde Schüler ohne Vorerkrankungen gegen Corona geimpft.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo