Geheimplan: So öffnen die Schulen nach dem Lockdown | Was Faßmann plant

Doppelt so viele positiv wie in der Vorwoche

Coronavirus: 40 Schulen schon wieder zu

Die Corona-Cluster zwingen Dutzende Schulen und Kindergärten zur Schließung.

Massentests. Vergangene Woche wurden an Österreichs Schulen rund 1,4 Millionen „Anterio-Nasal-Tests“ durchgeführt. Das Ergebnis der sogenannten Nasenbohrer-Tests: 619 Schüler und 285 Lehrer ­waren positiv. Doppelt so viele wie in der Vorwoche.
 
Fernunterricht. Corona­virus-Cluster zwangen bis zum Wochenende 40 von insgesamt 5.800 Schulen zum Umstieg auf Fernunterricht. Am Montag waren es noch 18 Schulen. 
 
Mutationen aufgetaucht. In Vorarlberg hatten sich Schüler einer zweiten Volksschulklasse in Rankweil mit der britischen ­Mutation infiziert – Quarantäne. Kindergartenkinder aus einem Hort in Wiener Neudorf mussten in ­Isolation, weil die südafrikanische Mutation entdeckt wurde. In Wien und Niederösterreich wurden 13 Volksschulen sowie zehn Kindergärten behördlich geschlossen.

Volksschüler sollen drei Mal wöchentlich testen

Vorstoß. Das Bildungsministerium will jetzt zusätzliche Sicherheit schaffen: Zukünftig sollen sich Volksschüler drei Mal selbst testen. Etwa ab Mitte März soll neben Montag und Mittwoch auch der Freitag zum Testtag an den Volksschulen werden, die derzeit im Vollbetrieb laufen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten