Corona-Impfung

Alarmierende Studie aus UK

Mehr als die Hälfte der Delta-Toten war schon geimpft

Die britische Gesundheitsbehörde hat beunruhigende Zahlen zur Delta-Variante veröffentlicht 

Die sogenannte Delta-Variante des Coronavirus breitet sich weltweit zunehmend aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die erstmals in Indien nachgewiesene Variante als "besorgniserregend" ein, da sie Wissenschaftern zufolge ansteckender ist als die Ursprungsform des Coronavirus 

50 Todesopfer bereits vollständig geimpft

In Großbritannien hat sich die Variante nach Informationen der britischen Regierung bereits massiv ausgebreitet, sodass sie bereits bis zu 99 Prozent aller sequenzierten Stichproben ausmacht.  Eine Auswertung der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England hat nun ergeben, dass bisher 117 Patienten an der neuen Corona-Mutation gestorben sind. Mehr als die Hälfte davon war bereits geimpft: 50 erhielten bereits zwei, 20 eine Impfstoffdosis. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Wissenschaftler betonten, dass es sich bei den geimpften Toten vorwiegend um sehr alte oder gesundheitlich angeschlagene Patienten gehandelt habe. Bei den betroffenen Personen habe die Impfung nicht ausreichend gewirkt bzw. wurden zu wenige Antikörper aufgebaut. Zudem sagen die Zahlen nicht aus, ob die Patienten an oder mit Corona gestorben sind. 

Impfung wirkt

Gleichzeitig betonen Forscher aber, dass man mit einer vollständigen Corona-Impfung schwere Krankheitsverläufe bei der Delta-Variante wirksam vermeiden kann. Zwei Dosen des Wirkstoffs von Biontech/Pfizer verhinderten demnach bei der Variante B.1.617.2 in 96 Prozent der Fälle eine stationäre Behandlung. Für das Vakzin von Astrazeneca lag die Quote bei 92 Prozent.

Eine Ende Mai von den britischen Gesundheitsbehörden veröffentlichte Studie kommt zu ähnlichen Ergebnissen auch für weniger schwere Formen der Krankheit. Demnach ist der Biontech-Impfstoff zwei Wochen nach der zweiten Dosis zu 88 Prozent wirksam gegen eine durch die Delta-Variante ausgelöste symptomatische Covid-19-Erkrankung, bei der Alpha-Variante sind es 93 Prozent. Das AstraZeneca-Vakzin hat demnach eine 60-prozentige Wirksamkeit gegen die Delta-Variante und eine 66-prozentige gegen die Alpha-Variante.

Einig sind sich Wissenschaftler darin, dass eine einzelne Dosis nur begrenzt Schutz vor einer Infektion durch die Delta-Variante bietet. So ergab die in "The Lancet" veröffentlichte Studie, dass 79 Prozent der Geimpften nach einer ersten Dosis von Biontech/Pfizer "eine quantifizierbare neutralisierende Antikörperreaktion" gegen den ursprünglichen Virusstamm hatten, bei der Variante B.1.617.2 hingegen nur 32 Prozent.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten