Neuer Höchstwert: 1.480 Tote an einem Tag in den USA

Drastischer Anstieg

Neuer Höchstwert: 1.480 Tote an einem Tag in den USA

Zahlen steigen weiter dramatisch an. Insgesamt gibt es bereits  240.000 Fälle und 7.400 Tote.

In den USA ist erneut die bisher weltweit höchste Zahl von Todesfällen durch das neuartige Coronavirus binnen 24 Stunden innerhalb eines Landes verzeichnet worden. Nach neuesten Angaben der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore wurden zwischen Donnerstag 20.30 Uhr US-Ostküstenzeit und der gleichen Uhrzeit am Freitagabend 1.480 weitere Todesfälle registriert.
 
Am Vortag hatte sie bei 1.169 gelegen. Der traurige Rekord war bis dahin von Italien mit 969 verzeichneten Corona-Toten am 27. März gehalten worden.
 
© APA/AFP/ANGELA WEISS
New York Coronavirus
× New York Coronavirus
 

240.000 Infizierte

Insgesamt zählte die Johns-Hopkins-Universität nun 7.406 Todesopfer in den USA. Laut den Prognosen der Regierung in Washington könnten in den USA zwischen 100.000 und 240.000 Menschen an einer Covid-19-Erkrankung sterben.
 
Die weltweit meisten verzeichneten Todesopfer der Pandemie gibt es in Italien (fast 15.000), gefolgt von Spanien (knapp 11.000) und den Vereinigen Staaten


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten