Teststraße in Wien

Nach Lockerungen

Riesen-Ansturm auf Teststraßen in Wien

Die Lockerungen sind in Kraft, Selbsttests sind nicht mehr gültig und auch Kinder ab sechs Jahren müssen plötzlich einen PCR-Test machen. Was folgt? Riesen-Ansturm auf die Wiener Teststraßen. 

Am ersten Tag der Öffnungen sind die Schlangen an den Teststraßen lang und der Unmut der Bevölkerung groß. 

Autoschlangen 

Autos reihen sich an Autos an der Teststraße im Ernst-Happel-Stadion im Wien. Lesereporter warten bis zu 40 Minuten bis sie an die Reihe kommen. 

Nur zwei Spuren offen 

Trotz des Mega-Ansturms lediglich zwei von sechs Spuren offen. Die Spuren sind überfüllt, die Kolonnen lang; alle scheinen eine gefühlte Ewigkeit zu warten, bis sie an die Reihe kommen. 

© privat
Schlange bei Teststraße in Wien
× Schlange bei Teststraße in Wien

 

Auch Kinder 

Wie Bürgermeister Ludwig verkündigt, müssen nun auch Kinder in der Teststraße getestet werden, um ihre Eltern in ein Lokal begleiten zu dürfen. Der Unmut hierzu war in der Bevölkerung riesengroß. Selbstkontrollierte Anti-Gen-Tests werden nicht mehr akzeptiert, wo die 3G-Regelung gilt. „Wir wollen Antigen-Tests auf kontrollierte Testformate beschränken wie Teststraßen und Apotheken“, so der Wiener Bürgermeister. Eine Testung, direkt in einem Lokal, ist auch nicht mehr möglich. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten