Amazon-Manager blamiert sich in TV-Interview

Peinlicher Fauxpas

Amazon-Manager blamiert sich in TV-Interview

Produkt-Chef bewarb neue Alexa-Kopfhörer, hatte aber Konkurrenzprodukt im Ohr.

Wie berichtet, hat Amazon in der Nacht auf Donnerstag (unserer Zeit) in Seattle zahlreiche neue Alexa-Produkte vorgestellt. Neben  fünf neuen Echo-Lautsprechern  wurden u.a. auch  kabellose Ohrhörer  vorgestellt, die über die Sprachassistentin gesteuert werden können.

>>>Nachlesen:  Amazon bringt Alexa-Brille, -Kopfhörer & -Ring

Alexa-Ohrhörer als Apple-Konkurrent

Mit den Alexa-Ohrhörern stößt Amazon in eine neue Produktkategorie vor, die bisher von Apples  AirPods  dominiert wird. Die Echo Buds haben Unterdrückung der Umgebungsgeräusche vom Hifi-Experten Bose eingebaut und sind mit 129 Dollar günstiger als vergleichbare Technik anderer Anbieter. Aktuell sind sie nur in den USA vorbestellbar.

>>>Nachlesen:  Amazon bringt fünf neue Echo-Lautsprecher

Werbung für Echo Buds mit AirPod im Ohr

Nach der Vorstellung bewarb Amazons Produkt-Manager Dave Limp die neuen Echo-Geräte – inklusive den Ohrhörern – in einem TV-Interview mit Bloomberg. Dabei hat er jedoch offenbar vergessen, dass er in seinem rechten Ohr einen AirPod trägt. Im Netz schlug der peinliche Fauxpas hohe Wellen. Kein Wunder, schließlich würde man meinen, dass jene Person, die für die neuen Geräte verantwortlich ist, diese auch in Verwendung hat. Überhaupt dann, wenn man sie gerade bewirbt.

>>>Nachlesen:  Apple greift mit den AirPods 2 an  

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten