Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Cyber-Krieg

Anonymous hackt über 150 ISIS-Seiten

Hacker-Kollektiv konnte schon viele Erfolge für sich verbuchen.

Anonymous hat in diesem Jahr einen Großangriff auf die Terrormiliz ISIS gestartet. Angefangen hat alles nach den Terroranschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo Anfang des Jahres. Und nach dem Terror in Paris wurde der Cyberkrieg gegen die ISIS noch einmal verstärkt. In einem Video wurde den Terroristen offiziell der Krieg erklärt. Wie sich nun zeigt, konnte das Hacker-Kollektiv im Jahr 2015 einige beeindruckende Erfolge verbuchen.

Beeindruckende Zahlen
In einer Art Jahresbilanz hat Anonymous nun Zahlen veröffentlicht, die ziemlich beeindruckend sind. So haben die Hacker laut eigenen Angaben über 150 Webseiten der Terrormiliz gehackt und damit aus dem Netz verdrängt. Darüber hinaus wurden über 100.000 Social-Media-Accounts (Twitter, Facebook, etc.) der ISIS beziehungsweise von Sympathisanten der Terroristen gemeldet und Großteils lahmgelegt. Zudem konnte Anonymous fast 6.000 Propaganda-Videos aus dem Netz entfernen, in denen die ISIS um neue Mitglieder warb, oder ihre Gräueltaten verbreitete. Und die Aufdeckung von einigen Rekrutierern der Terrormiliz half sogar den Geheimdiensten weiter.

>>>Nachlesen: So demütigte Anonymous die Terror-Miliz ISIS

>>>Nachlesen: Anonymous warnt vor WhatsApp

>>>Nachlesen: Anonymous lacht über ISIS-Racheplan

>>>Nachlesen: Geheimcode der ISIS geknackt

>>>Nachlesen: Anonymous deckt fiese ISIS-Masche auf

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten