Diashow Auch HP bringt mobilen Hybrid-Computer

IFA-Trend

Auch HP bringt mobilen Hybrid-Computer

Neuer Rechner lässt sich von einem Notebook in ein Tablet umwandeln.

Gut ein Jahr nach dem Ausstieg aus der Entwicklung eines eigenen Tablet-Computers setzt PC-Marktführer Hewlett-Packard jetzt auch auf den Trend zu Hybrid-Geräten. Das Unternehmen stellte am Rande der Technik-Messe IFA den mobilen Computer Envy X2 (Diashow oben) vor, der sich über einen magnetischen
Verschluss schnell von einem Notebook in ein Tablet umwandeln lässt.

Windows 8
HP nutzt für seinen Hybrid-Computer das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8. Das 11,6-Zoll-Display bietet eine HD-Auflösung. Als Antrieb kommt der Dual-Core Atom Z2760-Chipsatz von Intel zum Einsatz. Das Tablet alleine bringt 750 Gramm auf die Waage. Damit ist es etwas schwerer als herkömmliche Tablet-Computer wie etwa das iPad. Laut HP soll das Gerät Ende November zu einem Preis ab 899 Euro in den Handel kommen.



Eigenes OS wurde gestrichen

Ebenfalls mit Windows 8 werden zwei neue Ultrabooks eingeführt. Im August 2011 hatte der damalige HP-Chef Léo Apotheker beschlossen, Entwicklung und Vermarktung mobiler Geräte mit dem eigenen Betriebssystem webOS einzustellen. Außerdem wollte er sich von der PC-Sparte trennen und HP auf Software ausrichten. Diese Pläne wurden jedoch nach Apothekers Rückzug binnen weniger Monate gekippt.

Die besten Bilder der IFA 2012

Diashow: Die besten Bilder der IFA 2012

Die besten Bilder der IFA 2012

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten