Betrugs-SMS von Facebook-Freunden

Vorsicht

Betrugs-SMS von Facebook-Freunden

Polizei warnt vor neuer Masche mit kostenpflichtigen Kurznachrichten.

Im Internet versuchen Betrüger derzeit wieder, mit einer neuen Masche an Geld zu kommen. Wie die Salzburger Polizei in einer Aussendung warnte, wurden und werden über Facebook -Handydaten erschlichen und Freunde der Nutzer in der Folge mit kostenpflichtigen SMS betrogen.

Die bisher nicht ausgeforschten Täter hacken dabei Facebook-Konten und erstellen ein gleichlautendes Profil. Mit dem Klon des Accounts sammeln sie dann Handynummern aus den Freundeslisten des Nutzers. Dessen Facebook-Freunden wird in der Folge per Facebook-Nachricht eine SMS angekündigt, die auch per SMS bestätigt werden soll.

Die Betrugs-SMS im Wortlaut
Tatsächlich erhalten die Betroffenen wenig später die ominöse SMS, abgesendet von einer 0660-Rufnummer. Der Wortlaut der Textnachricht: "ZONG: Bestätigen Sie EUR 100, Antworten Sie mit JA." Folgt man der Aufforderung, wird die Handyrechnung später tatsächlich mit 100 Euro belastet.

Die Polizei rät darum, ein komplexes Facebook-Passwort zu wählen um ein Hacken des Kontos zu erschweren und überdies die "Privatsphäre"-Einstellungen des Profils zu prüfen. Keinesfalls soll auf unbekannten Telefonnummern geantwortet werden. Wie hoch der Kreis der Betroffenen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. In Salzburg seien aber zumindest einige Fälle bekannt.

Facebook-Trends des Jahres 2013

Die 10 Facebook-Trends des Jahres 1/10
Platz 1
Papst Franziskus - Das neue Oberhaupt der katholischen Kirche bewegte die Facebook-Gemeinde am meisten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten