Dreist: Amazon-Fahrer klaute PS5 eines Kunden

Selbst eingestreift, statt ausgeliefert

Dreist: Amazon-Fahrer klaute PS5 eines Kunden

Statt die PlayStation 5 auszuliefern, streifte er sie lieber selbst ein - dank Überwachungsvideo erwischt.

Ein (unschönes) Beispiel aus Großbritannien untermauert, wie begehrt die PlayStation 5 tatsächlich ist. Hier hat ein Amazon-Fahrer die PS5 lieber selbst eingestreift, als sie an den rechtmäßigen Käufer auszuliefern. Doch zum Glück wurde der dreiste Dieb bei seiner Tat gefilmt.

>>>Nachlesen:  PS5 für Sohn: Vater drückte 13 Stunden die F5-Taste

Amazon-Fahrer klaute PS5

Bei dem Diebstahl könnte es sich um eine Kurzschlusshandlung gehandelt haben. Wie Eurogamer berichtet, stand der Amazon-Fahrer mit dem Paket bereits vor dem Haus jener Familie, die die Konsole gekauft hat. Er hatte die PS5 auch schon ausgeladen. Doch anstatt sie an der Haustür abzugeben, räumte er das Paket wieder  in seinen Lieferwagen und brauste davon. Was der Dieb nicht wusste: Der Vorfall wurde mit einer Überwachungskamera gefilmt.

© Screenshot: Eurogamer
Dreist: Amazon-Fahrer klaute PS5 eines Kunden

Video dem Lagerleiter gezeigt

Laut dem Bericht kontaktierte die Familie sofort den Amazon-Support. Als Entschädigung wurden ihr Gutscheine und Geschenkkarten angeboten. Doch auf diesen Deal ließen sich die Betroffenen nicht ein. Die Tochter ist mit dem Überwachungsvideo direkt in das nahegelegene Amazon-Lager gefahren und führte die Aufnahme dem Lagerleiter vor.

>>>Nachlesen:  Amazon lieferte Zucker und Klopapier statt PS5

Entlassung

Für den diebischen Amazon-Fahrer nahm die Sache danach kein gutes Ende. Er wurde sofort gefeuert. Zudem droht ihm nun eine saftige Strafe. Der Online-Händler versicherte der Familie, dass die Fahrer hohe Standards erfüllen müssen. Der Vorfall ereignete sich am offiziellen Release-Tag der PS5, also am 19. November. An diesem Tag warteten Tausende PS5-Fans auf die heiß ersehnte Lieferung.

Video zum Thema: PS5: Test der Next-Gen Konsole


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten