2.jpg

Eskapaden dokumentiert

Facebook-Seite zeigt Studenten-Sex-Orgien

Teilen

Die Betroffenen zeigten sich von der Online-Bloßstellung empört.

Die Facebook-Seite „Village Party Central 2016“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sex- und andere Eskapaden von australischen Studenten zu veröffentlichen. Auf der Seite, die von anderen Studierenden gegründet wurde und trotz Privat-Status innerhalb kürzester Zeit fast 1.000 „Follower“ hatte, veröffentlichte unter anderem Fotos und Videos von (privaten) Uni-Partys, auf denen die Gäste beim Sex, beim Urinieren, beim Erbrechen oder ähnlich peinlichen Aktionen zu sehen waren.

Facebook-Seite zeigt Studenten-Sex-Orgien
© Facebook
Facebook hat „Village Party Central 2016“ nach Protest vom Netz genommen.

Aufschrei der Betroffenen trug Früchte

Kein Wunder, dass die Betroffenen empört reagierten. Wer möchte im Internet schon derartig bloßgestellt werden? Und der Aufschrei hat schnell Früchte getragen. Facebook hat die Seite „Village Party Central 2016“ mittlerweile gelöscht und vom Netz genommen. Wie „Aussie Media“ berichtet, teilte das soziale Netzwerk die Meinung der Betroffenen, wonach die gezeigten Inhalte gegen die Facebook-Richtlinien verstoßen. Auch die Universitätsleitung schaltete sich in das Geschehen ein.

Nachhaltiger Schaden

Dennoch dürfte der angerichtete Schaden nachhaltig sein. Viele Fotos und Screenshots der Facebook-Seite machen im Internet und bei Messenger-Diensten nämlich weiterhin die Runde. Darüber hinaus hat die Universität laut dem Bericht auch interne Ermittlungen eingeleitet. Diese sollen sich gegen die Betroffenen und gegen die Macher der Seite richten. Strenge Disziplinarverfahren bis hin zu Ausschlüssen sind nicht ausgeschlossen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo