"Hammerpreise": MediaMarkt muss seine Lager räumen

Kein Platz für neue Produkte

"Hammerpreise": MediaMarkt muss seine Lager räumen

Elektronikhändler braucht Platz für neue Produkte und kündigt Inventur-Abverkauf mit ''nie da gewesenen Sensationspreisen'' an.

Im Frühjahr musste  MediaMarkt  aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdowns inklusive geschlossenen Filialen im Rahmen einer Aktion seine Lager räumen ( wir berichteten ). Damals durften sich die Kunden über ziemlich attraktive Preise freuen. Und nun startet der Elektronikfachhändler einen ähnlichen Abverkauf. Dieses Mal ist aber nicht nur das Virus der Anlass sondern zudem die jährliche Inventur.

Inventur-Lagerabverkauf

Diese steht bei dem Elektronikfachhändler stets zum Herbstbeginn auf dem Programm. Und da das Unternehmen laut eigenen Angaben nun Platz für neue Produkte braucht, räumt es anlässlich der Inventur seine Lager. Diese seien aufgrund der Lockdowns und den damit verbundenen Marktschließungen noch immer gut gefüllt. Deshalb startet Mediamarkt zwischen 19. und 28. September 2021 einen großen Inventur-Lagerabverkauf.

"Hammerpreise"

Auf die Kunden würden Artikel aus allen Warenbereichen zu echten Schnäppchenpreisen warten, so der Elektronikhändler in einer Aussendung. Konkret werden „zehntausende Produkte zum Hammerpreis“ in Aussicht gestellt. Der zehntätige Abverkauf findet in allen 52 Media Märkten österreichweit sowie im  Onlineshop  statt.

Liegengebliebene Lagerware

Wir brauchen Platz für die Herbst- und Winterware und unsere Kunden profitieren davon! Denn wir verkaufen jetzt alle Produkte, die bereits länger als sechs Monate in unseren Lagern warten, zu nie da gewesenen Sensationspreisen ab. Das bedeutet, wir verkaufen Ware im Wert von mehreren Millionen ab! Die Aktion schließt Markenartikel in allen Warenbereichen mit ein – von leistungsstarken Notebooks bis hin zu energieeffizienten Waschmaschinen – jetzt kann man echte Schnäppchen machen“, so Richard Zweimüller, Vertriebsleiter bei MediaMarkt Österreich.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten