Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher

Eier wie im Sterne-Restaurant?

Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher

Neues Küchengerät von Kärntner Firma verspricht Eier wie im Sterne-Restaurant. 

Österreich ist eine echte Eier-Nation. Hierzulande werden jedes Jahr  über 240 Eier pro Kopf  verspeist. Der Höhepunkt wird traditionell an Ostern erzielt. Und passend dazu kündigt nun ein heimisches Startup an, einen revolutionären Eierkocher entwickelt zu haben. Dieser soll das „perfekte Ei“ kochen.

Nihon gart Onsen-Eier

Konkret hat sich die Consen GmbH aus Kärnten die weltberühmten japanische Onsen-Eier als Vorbild genommen. Diese sind bei Spitzenköchen und Feinschmeckern rund um den Globus als das "perfekte Ei" bekannt. Das Onsen-Tamago oder Onsen-Ei, welches traditionell in heißen Quellen, sogenannten Onsen, gegart wird, weist eine ganz besondere Textur auf - nicht zu weich und nicht zu hart, dafür außerordentlich cremig. Nun soll der neue Eierkocher „Nihon“ in der Lage sein, das Ei genauso perfekt zu garen. Er verspricht also Eier wie im teuren Sterne-Restaurant für zuhause. Die Technik hinter dem Eiergarer ist patentiert und wird auch nicht verraten. Positiv: Der Küchenhelfer wurde in Österreich designed und entwickelt.

© Consen GmbH
Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher

 

Patentierte Technik

Laut den Kärntnern war die Entwicklung alles andere als eine leichte Aufgabe. 19 verschiedene Versionen waren laut der Consen GmbH nötig, bis der revolutionäre Eiergarer ausgereift war. Dank der Garung im Niedrigtemperatur-Wasserbad gelinge jedes Ei nahezu perfekt. Die Schalen würden nicht platzen, da diese dank der niedrigen Temperatur gut geschützt seien. Optisch ist der Nihon jedenfalls ein Hingucker. Der kompakte Eiergarer findet auch in kleinen Küchen Platz und erinnert an einen smarten Lautsprecher. Die Bedienung erfolgt über im Deckel integrierte Sensortasten. Auf Geräusche wurde bewusst verzichtet, wenn das Ei fertig ist, wird das mit einem pulsierenden Licht auf dem LED-Display angezeigt.

© Consen GmbH
Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher

 

Kann auch normale Eier

Weil man wohl nicht immer ein Onsen-Ei verspeisen will, kann der Nihon auch ganz normale weiche oder harte Eier zubereiten. „Das spannende am Nihon ist, dass wir mit einem scheinbar alltäglichen Produkt, über das man glaubt, alles zu wissen, ein solches Geschmackserlebnis schaffen. Dieses Erlebnis in das Produktdesign zu übersetzen und aus dem Image eines Eierkochers auszubrechen, ist die Kunst hinter dem Nihon“, sagt Lukas Jungmann, der für das Design und die Entwicklung des Nihon mitverantwortlich ist.

© Consen GmbH
Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher
Lukas Jungmann 
 

Subvention und Crowdfunding

Da der Eierkocher mittlerweile fertig entwickelt ist und seine Funktionsfähigkeit unter Beweis gestellt hat, gibt es bereits eine Förderung des aws (Austria Wirtschaftsservice). Bevor der Nihon aber in die Massenproduktion gehen kann, muss die Finanzierung zum Produktionsstart aber erst einmal komplett realisiert werden. Die dafür nötige Unterstützung möchte man über ein Crowdfunding erreichen, die Kickstarter-Kampagne startet laut der Consen GmbH Ende Mai. Dann dürfte auch der anvisierte Verkaufspreis verraten werden. Wir bleiben an der Geschichte jedenfalls dran.

© Consen GmbH
Heimisches Start-up bringt revolutionären Eierkocher

 

Externer Link

Weitere Informationen zum Produkt, zum Start und zur Anmeldung der Kickstarter-Kampagne finden Sie unter www.theperfectegg.net.  
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten