Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an

Video-Streaming & Co.

Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an

Multimedia-Gerät bietet auch Inhalte von Konkurrenten und Videospiele.

Der Internet-Riese Amazon drängt mit seinem Video-Streaming-Geschäft massiv in die Wohnzimmer. Das US-Unternehmen stellte nun seine seit langem kolportierte Settop-Box vor. Wie all diese Geräte, soll auch dieses die Online-Übertragung von Filmen und Serien auf die Fernseher erleichtern. Das Fire TV getaufte Gerät arbeitet dabei nicht nur mit dem Amazon-eigenen Video-Verleih zusammen, sondern kann auch Inhalte von Konkurrenten wie Netflix oder Hulu übertragen. Auch Musik und Videospiele soll Fire TV auf das heimische Fernsehgerät bringen.

Amazon füllt damit eine Lücke für seine Kunden. Der Konzern bietet online unter anderem Filme und TV-Serien sowie Musik an, die jetzt bequemer als bisher auf Fernseher und Hifi-Anlagen gebracht werden können. Unter anderem ist ein Video-Angebot in Amazons Premium-Service für aktuell knapp 50 Euro pro Jahr inbegriffen. Bisher musste man die Inhalte von Amazons Kindle-Fire-Tablets oder aus Apps auf mobilen Geräten anderer Anbieter über zusätzliche Technik übertragen.

© Amazon
Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an
× Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an

Nicht teuer, aber kein Schnäppchen
Mit dem Gerät sagt Amazon unter anderem Googles Chromecast -Stick und Streaming-Boxen anderer Anbieter wie etwa Apple TV den Kampf an. In den USA ist das nur handflächengroße Gerät für 99 Dollar (rund 72 Euro) erhältlich. Der Preis fiel jedoch höher aus als erwartet. Das Amazon-Gerät spielt damit in einer Preisliga mit Apple TV. Der Online-Händler ist eigentlich dafür bekannt, die Geräte praktisch zum Selbstkostenpreis zu verkaufen. Fire TV ist diesmal aber teurer als einige Konkurrenz-Geräte. So kostet der Chromecast, der ebenfalls Video aus dem Netz auf den Fernseher bringt, 35 Dollar bzw. 35 Euro in Europa. Preis und Starttermin für den europäischen Markt von Fire TV wurden bei der Präsentation leider nicht erwähnt.

Controller für Videospiele

Eine weitere Funktion sind Spiele. Für knapp 40 Dollar zusätzlich gibt es einen Controller für die Steuerung wie bei Konsolen oder für den PC. Es seien rund 1.000 kostenlose Spiele im Angebot, hieß es. Die technische Ausstattung von Fire TV soll auch aufwendige Spiele reibungslos laufen lassen. Amerikanische Fachjournalisten hoben nach ersten Test hervor, das Gerät sei sehr schnell. Die Grafik bei Computerspielen sei allerdings nicht mit der von aktuellen Spielekonsolen wie der Playstation 4 oder der Xbox One vergleichbar.

© Reuters
Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an
× Fire TV: Amazon greift mit Settop-Box an

Bild: (c) Reuters

Sprachsteuerung und Co.
"Winzige Box, riesige Spezifikationen, haufenweise Inhalte, unglaublicher Preis", beschrieb Amazon-Gründer Jeff Bezos Fire TV. Demnach hat das Gerät eine Sprachsteuerung, "die wirklich funktioniert". Zudem sage die Box aus dem Nutzerverhalten die Inhalte voraus, die der Nutzer sehen wolle und stelle diese zum sofortigen Ansehen bereit. Der hauseigene Online-Streaming-Dienst ist Teil des kostenpflichtigen Angebots Amazon Prime, das bei dem Internet-Kaufhaus unter anderem auch Preis- und Zeitvorteile bei der Lieferung bietet.

Das kleine flache Kästchen habe deutlich mehr Rechenleistung als Konkurrenzgeräte wie das Apple TV oder die Box der Firma Roku, sagte der zuständige Amazon-Manager Peter Larsen. Wenn Musik abgespielt wird, können synchron Liedtexte auf dem Bildschirm eingeblendet werden. Für Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren gibt es einen separaten Abo-Bereich.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten