Neues Tool spioniert Facebook-User aus

Fremde erfahren alles

Neues Tool spioniert Facebook-User aus

Da helfen selbst die richtigen Privatsphäreeinstellungen nicht weiter.

Einigen Facebook-Usern mag es zwar egal sein, ob und wie gut ihre Privatsphäre geschützt ist, die Mehrheit der über 1,4 Milliarden Mitglieder schaut jedoch sehr wohl darauf, dass die Einstellungen so gewählt sind, dass private Informationen möglichst gut geschützt sind und Postings, Fotos oder Kommentare nur von Freunden gesehen werden können. Doch nun zeigt sich, dass sich diese Mitglieder auf die gewählten Privatsphäreeinstellungen nicht unbedingt verlassen können. Im Internet gibt es nämlich ein neues Tool, mit dem Fremde auf Facebook fast alles über andere Mitglieder herausfinden können.

Tool zeigt zahlreiche private Infos an
Konkret handelt es sich bei dem Spionage-Tool um eine gefinkelt Webseite, die anhand eines Facebook-Nutzernamens eine Nummer für den gewählten Nutzer erstellt. Sobald das erledigt ist, kann der Ersteller der Nummer sehen, welche Seiten der Facebook-Nutzer mit "Gefällt mir" markiert hat, für welche Veranstaltungen er sich interessiert, oder zu welchen Gruppen er gehört. Auch Einladungen zu Events und Veranstaltungen, die besucht werden, werden aufgelistet. Nutzer der Spionage-Seite müssen mit dem Facebook-Mitglied also nicht befreundet sein, um an diese Infos zu kommen. Noch schlimmer: Sie müssen die Person nicht einmal kennen, der reine Facebook-Nutzername reicht aus.

Privatsphäreeinstellungen dennoch wichtig
Wie viel der Facebook-Stalker über die Webseite wirklich sehen kann, hängt aber letztendlich doch von den Privatsphäre-Einstellungen ab. Sind diese gut gewählt, sieht der Stalker weniger. Die oben erwähnten Infos bekommt er aber schon zu sehen. Doch Fotos und Kommentare bleiben ihm – bei den richtigen Einstellungen – zumindest verwehrt.

Da wir die weitere Verbreitung der Spionage-Seite nicht fördern möchten, haben wir in dem Artikel bewusst nicht auf sie verlinkt.

>>>Nachlesen: App zeigt, wer Sie bei Facebook löscht

>>>Nachlesen: Fake-Profile: Facebook-Abzocke geht weiter



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten