Pokémon Go-Frust: Server abgestürzt

Weltweite Probleme

Pokémon Go-Frust: Server abgestürzt

Seit etwa 14.30 Uhr hat das Spiel mit den virtuellen Monstern Probleme.

Ärger für alle Fans von "Pokemon Go": die Kult-App scheint massive Probleme zu haben. User auf der ganzen Welt sind betroffen. Viele können sich nicht mehr anmelden, aber auch wenn das klappt, gibt es Probleme. Manche sehen keine Pokémons in ihrer Nähe, wieder andere können keine Pokestops oder Arenen laden. Auch die GPS-Ortung funktioniert nicht mehr einwandfrei.

Von Seiten der Entwickler Niantic gibt es keine offizielle Stellungnahme. Möglicherweise haben östererichische Nutzer, wo das Spiel seit heute - wie in 25 weiteren Ländern auch - verfügbar ist, die Server zu sehr belastet.

Nachlesen: Pokémon Go ab sofort in Österreich verfügbar

Video zum Thema: Wir testen Pokémon Go
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten