Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android

37 brandneue Smileys, Tiere & Co.

Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android

Nutzer dürfen sich über neue Gesichter, Tiere, Symbole, etc. freuen.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die finale Liste mit den neuen Emojis  wie bereits im Vorjahr  zwar um rund ein halbes Jahr verzögert (September statt März), doch nun hat das zuständige Unicode Konsortium die 37 neuen Emojis für 2022 präsentiert. Diese dürften vor allem über Smartphones verschickt werden, können aber auch auf Tablets oder Rechnern genutzt werden.

37 neue Emojis

Die vom Unicode Konsortium vorgegebenen Emojis dienen u.a. als Vorlage für iOS, Android sowie Messenger-Dienste (WhatsApp,etc.) und soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, etc.). Der nun veröffentlichte Unicode 14-Standard enthält insgesamt 37 neue Smileys, Tiere, Symbole, etc. Inklusive allen Abwandlungen sind es sogar 838 neue Zeichen.

  • Smileys

© Unicode Consortium
Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android
× Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android

 

Die Palette an klassischen  Smileys  wird um sieben Gesichtssymbole erweitert. Ein Gesicht versucht seine Tränen zu unterdrücken, ein anderes salutiert, ein weiteres schmilzt förmlich dahin und eines hält sich ein Auge zu.

  • Tiere, Symbole und Co.

© Unicode Consortium / Emojipedia
Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android
× Das sind die neuen Emojis für WhatsApp, iOS und Android

 

Zu den weiteren neuen Emojis zählen u.a. ein Vogelnest mit zwei Eiern, ein Röntgenbild, ein Neandertaler, eine Rutsche, ein Rettungsring, ein Führerschein, eine Discokugel oder ein Symbol für einen leeren Akku.

Mehr Diversität

Seit einigen Jahren baut das Konsortium Diversität immer weiter aus. Das macht sich auch bei den 37 neuen Emojis bemerkbar. So gibt es beispielsweise einen schwangeren Mann und beim Händeschütteln-Emoji unterschiedliche Hauttöne.  

Verfügbarkeit

Wann die 37 neuen Emojis auf Smartphones, Tablets & Co. kommen, hängt von den Anbietern ab. Die Freigabe ist nun jedenfalls erfolgt. Konzerne wie Facebook, Samsung oder Twitter werden sie wohl im ersten Halbjahr 2022 in ihre Dienste bzw. Geräte integrieren. Bei iPhones und Android-Geräten könnte es schneller gehen. Google und Apple könnten ihre Betriebssysteme (Android 12 und iOS 15) noch in diesem Jahr mit den neuen Symbolen ausstatten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten