Sony sperrte jetzt Tausende PS5-Besitzer

Lebenslanger Bann

Sony sperrte jetzt Tausende PS5-Besitzer

Bei unerlaubten Tricks mit kostenlosen Games kennt der Konzern keine Gnade.

Wie berichtet, hat Sony bei der Präsentation des Starttermins und der Preise für die PS5-Konsolen auch die t. Diese enthält zum Start 20 Spiele und ist für Käufer einer , die ein PlayStation Plus Abo haben, kostenlos. Sie können die Games ohne Aufpreis auf ihre neue Konsole laden.

>>>Nachlesen:  Sony schenkt PS5-Käufern die PlayStation Plus Collection

Sammlung unerlaubt weiterverkauft

Doch einige findige PlayStation-5-Besiter haben herausgefunden, dass die 20 Games, sobald sie auf die PS5 geladen wurden, auch auf eine PlayStation 4 heruntergeladen werden können. Das nutzten einige Spieler aus, um Geld mit ihrer kostenlosen PlayStation Plus Collection zu machen. Sie verkauften den Zugang zu den 20 Games an andere Spieler weiter. Doch hier griff Sony nun rigoros durch und sperrte Tausende PS5-Besitzer.

>>>Nachlesen:  PS5: Sony kündigt weiteren Liefertermin an

Sony sperrte PS5-Besitzer auf Lebenszeit

PS5-Besitzer, die die 20 Games zu Geld gemacht haben, sperrte Sony dauerthaft. Jene PS4-Spieler, die die PS Plus Collection (unerlaubt) gekauft haben, fassten einen zweimonatigen Bann aus. Insgesamt sollen bereits mehrere Tausend PS5-Besitzer von der PlayStation-Plus-Collection-Sperre betroffen sein.

Das sind die Top-Games der PlayStation Plus Collection

  • Batman: Arkham Knight
  • Battlefield 1
  • Bloodborne
  • Days Gone
  • Detroit Become Humen
  • Fallout 4
  • God of War
  • Infamous Second Son
  • Last Guardian
  • Last of Us Remastered
  • Persona 5
  • Ratchet & Clank
  • Resident Evil 7
  • Uncharted 4
  • Until Dawn

Video zum Thema: Die neue PlayStation Plus Collection
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

>>>Nachlesen:  PS5 für Sohn: Vater drückte 13 Stunden die F5-Taste

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten