Tablet-Duell: Neues Nexus 7 vs. iPad Mini

Google fordert Apple

Tablet-Duell: Neues Nexus 7 vs. iPad Mini

Suchmaschinenprimus hat mit der 2. Generation ein echtes Ass im Ärmel.

Wie berichtet, hat Google am Mittwoch bei seinem großen Android- und Chrome-Sommerevent u.a. auch die zweite Generation seines erfolgreichen Tablet-Computers Nexus 7 präsentiert . Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat das Nexus 7 (2) in allen Belangen noch einmal deutlich zugelegt. Da es an seinem 7-Zoll-Format festhält, konkurriert es natürlich mit allen Tablets dieser Größe. Apples 7,85-Zoll großes iPad Mini ist der absolute Bestseller in dieser Klasse. Deshalb lassen wir das kleine Apple-Tablet nun in einem Technik-Vergleich gegen das Nexus 7 (2) antreten.

Ausstattung

  Nexus 7 (2)
iPad Mini
Display-Auflösung 1.920 x 1.200 Px (323 ppi) 1024 x 768 Px (162 ppi)
Prozessor Quadcore-Chip mit 1,5 GHz Dualcore-Chip mit 1 GHz
Arbeitsspeicher 2 GB RAM 512 MP RAM
Speicher 16 oder 32 GB 16, 32 oder 64 GB
Grafik Adreno 320 GPU PowerVR-Grafik ()SGX543MP2)
Hauptkamera 5 MP mit FullHD-Video-Funktion 5 MP mit FullHD-Videofunktion
Frontkamera 1,2 MP 1,2 MP
Schnittstellen & Co. WLAN, 3G/LTE (optional), Bluetooth 4.0, A-GPS WLAN, 3G/LTE (optional), Bluetooth 4.0, A-GPS
Anschlüsse USB 2.0, micro-USB, Lightning-Anschluss
NFC-Chip ja nein
Abmessungen 200 x 114 x 8.65 mm; 299 Gramm 200 x 134.7 x 7.2 mm; 312 Gramm
Akku 3950 mAh 4430 mAh
Kabelloses Laden ja nein
Betriebssystem Android 4.3 "Jelly Bean" iOS 6
Preis ab 229 Dollar (ca. 229 Euro) ab 329 Euro

Wie die Tabelle zeigt, muss sich das iPad Mini bei nahezu allen wichtigen Kriterien dem neuen Nexus 7 geschlagen geben. Egal ob Display, Prozessor, Arbeitsspeicher oder Grafik - das Google-Tablet ist technisch klar überlegen. Bei den Kameras und Schnittstellen herrscht hingegen nahezu Gleichstand. Ein weiterer Nachteil des Apple-Tablets ist sein genormter Lightning-Anschluss, wegen dem viele Nutzer teures Zubehör kaufen müssen. Und das, obwohl das iPad Mini auch noch deutlich teurer als das Nexus 7 (2) ist.

Software
Bei der Software liegen beide Tablets auf Augenhöhe. Mit Android 4.3 hat Google zu Apples iOS endgültig aufgeschlossen. Bei diversen Anwendungen (Maps) liegt man sogar schon vor Apple. Darüber hinaus gibt es in Googles Play Store mittlerweile über eine Million Apps und somit etwas mehr wie in Apples Appstore. Auch wenn die reine Anzahl nichts über die Qualität aussagt. Bei Apple gibt es jedoch zahlreiche spezielle iPad-Apps, die an das größere Display angepasst sind und von denen auch das iPad Mini profitiert. Beide Anbieter verfügen mittlerweile über ein fast perfektes Ökosystem, das den Großteil der User für Jahre an einen der beiden Hersteller bindet. Eingefleischte Apple-Fans werden sich nie ein Android-Tablet zulegen und umgekehrt.

Verarbeitung
Die erste Generation des Nexus 7 konnte mit seinem etwas klobigen Plastikgehäuse nicht mithalten. Das iPad Mini wirkt hochwertig und ist schnörkellos designt. Mit dem neuen Nexus 7 scheint Google den Abstand zwar etwas verkleinert zu haben, ganz dürfte es an das Apple-Tablet aber nicht heranreichen.

Fazit
Abschließend kann festgehalten werden, dass Google mit seinem neuen Nexus 7 ordentlich vorgelegt hat. Das Tablet ist technisch auf Höhe der Zeit und stellt mit seinem Display alle anderen Geräte dieser Klasse eindeutig in den Schatten. Dass das iPad Mini da nicht mithalten kann, ist nicht weiter verwunderlich. Schließlich ist das Gerät schon fast ein Jahr alt. Umso überraschender ist da der Preisunterschied. Google bietet das Nexus 7 (2) zu einem echten Kampfpreis an. Apple-Produkte waren zwar noch nie zu Schnäppchenpreisen zu haben, trotzdem überrascht der große Abstand von 100 Euro dennoch. Für den Tablet-Pionier wird es also höchste Zeit das iPad Mini 2 vorzustellen. Doch laut den jüngsten Gerüchten wird sich der geplante Start, aufgrund von diversen Problemen nach hinten verschieben .

Fotos: Google zeigt das Nexus 7 (2), Android 4.3 und Chromecast

Diashow: Fotos: Nexus 7 (2), Android 4.3 und Chromecast

Bei der Android-Hardware stand eindeutig die zweite Generation des Nexus 7 im Mittelpunkt. Und da hat Google nun ein echtes Super-Tablet im Programm, das noch dazu mit einem echten Kampfpreis auftrumpft.

Der iPad Mini-Gegner bietet die höchste Auflösung aller aktuellen 7-Zoll-Tablets und trumpft darüber hinaus mit einer unglaublichen Performance auf.

Bei Android 4.3 hat sich im Vergleich zur aktuellen Version (4.2.2) nicht allzu viel getan. Einige interessante Features gibt es aber schon.

Am Schluss der Keynote wurde mit Chromecast noch eine echte Überraschung aus dem Hut gezaubert. Das Gerät ist kaum...

...größer als ein USB-Stick, steckt aber voller Überraschungen. Mit Chromecast könnte Google den Bereich der Online-Videos...

....tatsächlich revolutionieren und alle Smart TV-Anbieter auf einmal ausstechen. Mit dem Gerät können nämlich alle...

...Inhalte (Musik, Videos, Fotos, etc.) von Smartphones, Tablets und Computern auf den Fernseher übertragen werden.

Hauptakteur der Keynote war Googles Chrome-, Android- und App-Chef Sundar Pichai.

Weitere Eindrücke von der Keynote finden Sie auf den folgenden Fotos.

Fotos: Apple stellt iPad Mini und weitere Neuheiten vor

Diashow: Fotos vom iPad Mini und weiteren Neuheiten

Apple zauberte das iPad mini (im Bild), ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac (im Bild) und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display (im Bild), einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

Apple zauberte das iPad mini, ein "iPad ", ein 13-Zoll großes MacBook Pro mit Retina-Display, einen neuen iMac und neue Mac minis aus dem Hut.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Neuer Anti-iPad-Spot von Microsoft



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten