Tim Cook kündigt Rückzug als Apple-Chef an

Beben in der Tech-Welt

Tim Cook kündigt Rückzug als Apple-Chef an

Der Top-Manager steht seit 2011 an der Spitze des iPhone-Konzerns. 

Wie berichtet , macht sich Apple bereits seit dem Vorjahr Gedanken über einen möglichen Nachfolger für  Tim Cook . Und nun hat sich der 60-jährige Apple-Chef erstmals selbst über seine (berufliche) Zukunft geäußert. Dabei zeigt sich, dass die Suche nicht unbegründet ist. Einen echten Zeitdruck gibt es aber noch nicht.

Cook kündigt Rückzug als Apple-Chef an

In einem aktuellen Interview mit der New York Times (NYT) sagte Cook, dass er Apple in einem Jahrzehnt wohl nicht mehr führen werde. Ein Datum für das Ende als Apple-Chef sei zwar noch nicht in Sicht, dass er in zehn Jahren aber noch an der Spitze stehen werde, sei unwahrscheinlich. Aktuell fühle er sich jedenfalls hervorragend. Cook scheint sein Job also nach wie vor große Freude zu bereiten. Und seine bisherige Bilanz kann sich auch sehen lassen. Apple ist das wertvollste Tech-Unternehmen der Welt und weist mittlerweile einen Börsenwert von über zwei Billionen Dollar auf. Cook wurde nach dem Tod von Steve Jobs im Jahr 2011 zum Chef des Tech-Giganten.

Abgänge und Verjüngungskur

Über einen möglichen Nachfolger äußerte sich Tim Cook gegenüber der NYT nicht. Zuletzt haben aber bereits mehrere hochrangige Manager Apple verlassen oder sind – wie der langjährige Marketing-Chef  Phil Schiller  - in die zweite Reihe gerückt. Der Kult-Designer  Jony Ive  ist schon länger nicht mehr bei Apple. Im Vorjahr wurde bekannt, dass Apple seiner Führungsebene eine  Verjüngungskur verordnen möchte . Der aktuelle Chef dürfte dem iPhone-Konzern aber noch einige Jahre erhalten bleiben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten