Windows 8-Nachfolger setzt voll auf Touch

Details zu "Windows Blue"

Windows 8-Nachfolger setzt voll auf Touch

Microsoft gibt erste Einblicke in die kommende Windows-Generation.

Im Oktober 2012 brachte Microsoft das neue Windows 8 auf den Markt. Und beim Windows 7 Nachfolger blieb fast kein Stein auf dem Anderen. Das Design erscheint im Kachellook, die Bedienung ist für die Touch-Eingabe optimiert und im eigenen App Store können sich die User zahlreiche Anwendungen herunterladen. Während sich viele Nutzer an die Neuerungen noch gewöhnen müssen, arbeitet Microsoft bereits mit Hochtouren an der nächsten Windows-Generation. Diese wird unter dem Codenamen "Windows Blue" entwickelt und soll ähnlich wie Mac OS X in kurzen Abständen aktualisiert werden.

Touch wird "dramatisch" ausgebaut
Konkrete Informationen verrät der Software-Riese derzeit freilich nicht. Während eines IT-Events gab es nun aber erstmals kleine Einblicke in Windows Blue. Dabei zeigte sich, dass Microsoft in Zukunft noch stärker auf die Touch-Bedienung setzt. In einem Video spricht Eric Rudder, Chef-Stratege bei Microsoft, sogar davon, dass die Befehlseingabe via Finger "dramatisch" ausgebaut wird.

Zeichen-App als Beispiel
Wie das Ganze funktionieren soll, wurde während der Veranstaltung mit dem Mini-Programm "Fresh Paint" vorgeführt. Dahinter verbirgt sich eine Windows Blue Zeichen-App, die zeigt, was bei der Touch-Bedienung in Zukunft noch alles möglich ist. So können etwa im Modus "Wasserfarbe" Dinge wie Öl-/Wasserfarben und Stifte auf einer Palette vermischt werden. Darüber hinaus wird es möglich sein eigene Bilder zu bearbeiten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten