Garancas Comeback in der Staatsoper

„Rosenkavalier“ mit Mezzo-Star

Garancas Comeback in der Staatsoper

Garanca als Oktavian in Strauss’ „Rosenkavalier“.

Fünf Monate nach der Geburt ihres Töchterchens Catherine Louise ist die lettische Mezzo-Primadonna Elina Garanca wieder zurück auf der Opernbühne. Nach bejubelten Liederabenden in Linz, Graz und Wien schlüpfte sie gestern an der Staatsoper in eine ihrer Leib- und Lieblingsrollen: den Oktavian in Richard Strauss’ Rosenkavalier.

Handgreiflich
Die Inszenierung stammt von Otto Schenk. Nina Stemme verkörpert die Marschallin, Miah Persson die Sophie. Kurt Rydl ist ein besonders handgreiflich-wollüstiger Ochs von Lerchenau.

Mit Spannung erwartet wird auch die Premiere von Mozarts Römer-Oper La clemenza di Tito mit Elina Garanca in der Hosenrolle des Sesto (17. Mai). Die Neuinszenierung bestreitet der ehemalige Intendant der Salzburger Festspiele, Jürgen Flimm.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×