Theater Nestroyhof Hamakom

Saisonstart 10/13

Nestroyhof Hamakom bringt teuflische Spiele

Mit einem bunten Programm geht Theater in vierte Spielzeit.

Als Haus für verschiedenste Anlässe präsentiert sich das Wiener Theater Nestroyhof Hamakom in seiner vierten Spielzeit. Wie das Theater nun bekannt gab, stehen in der ersten Hälfte der Saison 2012/13 neben Bühnenproduktionen u.a. auch eine Ausstellung sowie eine Auktion auf dem Plan. Im Theaterbereich wird zu Beginn auf Kooperationen gesetzt. So wird am 9. Oktober Premiere des Theaterstücks "DER RORSCHACH TExT" gefeiert, das mit dem Musiktheater "Zoon" produziert wurde, und ab Ende des Jahres gastiert die Theatergruppe "daskunst" mit "How to Kill an Othello" (Premiere: 12. Dezember).

Der Teufel mit im Spiel  
In "DER RORSCHACH TExT" treten Tristan Jorde und Mia Krieghofer als Tochter-Vater-Gespann auf, die sich mit einem Güterwaggon - den sie dem Teufel (Karl Maria Kinsky) abgekauft haben - auf den Weg ins Schweizerische Rorschach machen. Das Theaterstück "How to Kill an Othello" setzt ebenfalls auf eine teuflisches Spiel: Es gibt keine Moral und das Böse regiert - so sieht die Bühnenwelt nach Regisseurin Asli Kislal aus.

Hanns Eisler Würdigung zum Start  
Eröffnet wird die Saison des Theaters jedoch mit dem Projekt "Warum den grad Eisler" (18. und 19. September). Anlässlich des 50. Todestages des österreichischen Komponisten Hanns Eisler widmen ihm Künstler wie u.a. Annette Fischer (Gesang), Armin Fuchs (Klavier) und Raphael von Bargen (Schauspiel) eine Hommage aus Texten und Musik.

Auch Lesungen am Spielplan 
Des weiteren stehen zwei Lesungen auf dem Plan. Am 14. Oktober liest Irene Colin im Rahmen einer Matinee aus dem Buch "Der Riss der Zeit geht durch mein Herz" von Hertha Pauli. Musikalische Unterstützung erhält die Schauspielerin durch den Gitarristen Richard Graf. Das Buch der antifaschistischen Aktivistin und Journalistin Pauli schildert ihre Flucht 1938 von Wien nach Amerika. Eine weitere Lesung halten Vera Borek und Michael Gruner am 29. Oktober und 18. November. Sie werden aus dem Buch "Michael - Ein deutsches Schicksal in Tagebuchblättern von Joseph Goebbels" vorlesen. Thema des Werkes ist eine fiktive Autobiografie, die ganz im Dienst der nationalistischen Propaganda steht.

Ausstellungen und gutes Schaffen  
Am 8. Oktober findet eine Ausstellung und zugleich Auktion für den Verein "Asyl in Not" statt. Dafür spenden Künstler ihre Werke und "Asyl in Not" versteigern diese für den guten Zweck. Ein weiteres soziales Projekt des Theaters ist die Einweihung der Gedenktafel für Aron Menczer. In Zusammenarbeit mit dem Journalist und Autor Ari Rath wird am 9. November eine Gedenktafel für den Zionisten und Pädagogen aufgestellt. Am 24. September 1942 wurde er in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und begleitete 1943 freiwillig eine Gruppe von Waisenkindern nach Auschwitz, wo er nach der Ankunft zusammen mit den Kindern ermordet.

Info
Alle Informationen zum Theater Nestroyhof Hamakom erhalten Sie unter www.hamakom.at.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×