Elizabeth Taylor

Traurige Vermutung

Bereitet Liz Taylor sich auf ihren Tod vor?

Die Filmdiva ist schwer krank: Während einer Reise nach London nahm sie angeblich Abschied von ihrer Familie.

Die Liste ihrer Leiden ist lang: Parkinson, Altersdemenz, Herzinsuffizienz, Osteoporose, Skoliose, sie überstand zwei Lungenentzündungen, litt unter Hautkrebs, wurde wegen eines Gehirntumors operiert und hat zwei künstliche Hüftgelenke. Mit 76 Jahren sitzt Elizabeth Taylor im Rollstuhl und führt ein sehr zurückgezogenes Leben.

Im August musste Liz Taylor sich in einem Krankenhaus behandeln lassen – schon damals befürchteten viele das Schlimmste. Doch ein Sprecher entwarnte: Es handelte sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme, ihr Zustand war nicht lebensbedrohlich.

Wie die amerikanische New York Post berichtet, soll die Schauspielerin, die seit Jahren unter gesundheitlichen Problemen leidet, sich bereits auf ihren Tod vorbereiten und gerade ihre Angelegenheiten regeln.

Letzte Reise?
Gerade kehrte Elizabeth Taylor aus London zurück. Die gebürtige Britin, sie wurde in England geboren, besuchte ihren Sohn Michael Wilding, ihre Enkelkinder und weiter Familienmitglieder. "Es war, als ob sie sich von ihnen verabschieden wollte", äußert ein Insider seine Sorgen um die Filmdiva.