Anderes Statement?

Barbara Meier: Darum bunt bei Globes

Die "Topmodel"-Gewinnerin kam nicht, wie die meisten anderen, in Schwarz.

Die meisten Gäste der " Golden Globes "-Gala verzichteten auf bunte Roben und trugen stattdessen Schwarz, als Protest gegen sexuellen Missbrauch und die Benachteiligung von Frauen in Zeiten der #MeToo-Bewegung, wie auf dem rotem bei ihrem Eintreffen vor dem Beverly-Hilton-Hotel in Los Angeles deutlich wurde. Emma Watson und Laura Dern zählten zu einer Reihe weiblicher Stars, die von acht Frauen-Aktivistinnen zu der Gala begleitet wurden.

Nicht informiert?

Doch ein paar Damen kamen in bunten Roben. Darunter "Germany's Next Topmodel"  Barbara Meier . Wild wurde spekuliert, ob sie vorab nicht von der Aktion informiert wurde, was ein Fehler des Veranstalters wäre, oder bewusst ein anderes Statement setzen wollte. 

Diashow: Golden Globes: Die Stars und Gewinner

Bei den Miniserien bekam "Big Little Lies" vier Auszeichnungen, darunter den Hauptpreis als beste Reihe in dieser Kategorie und den für Nicole Kidman in der weiblichen Hauptrolle.

Der Film "Lady Bird" ein wundervoller Mutter-Tochter-Film voller Gefühle galt schon im Vorfeld als Top-Favorit. Saoirse Ronan wurde als BESTE HAUPTDARSTELLERIN (Komödie) ausgezeichnet.

James Franco (Rechts) räumte den Preis für den BESTEN HAUPTDARSTELLER in einer Komödie ab im Film "The Disaster Artist".

Der Independent-Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" unter der Regie des Iren Martin McDonagh hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Der Kriminalfilm holte bei der 75. Verleihung der Preise durch den Verband der Auslandspresse in Hollywood drei weitere Trophäen, unter anderem für Frances McDormand als beste Hauptdarstellerin in einem Filmdrama.

Der Kriminalfilm holte bei der 75. Verleihung der Preise durch den Verband der Auslandspresse in Hollywood drei weitere Trophäen, unter anderem für Frances McDormand als beste Hauptdarstellerin in einem Filmdrama. Die 60-jährige Amerikanerin spielt in dem Kriminalfilm eine kämpferische Mutter, die nach der Ermordung ihrer Tochter gegen die inkompetente Polizei vorgeht.

Sam Rockwell wurde zum besten Nebendarsteller für seine Rolle in ""Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" gekürt. Martin McDonagh schrieb zu "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" das bestes Drehbuch.

Der britische Schauspieler Gary Oldman konnte sich über die erste Golden-Globe-Trophäe in seiner Laufbahn freuen. Für seine Rolle als britischer Premierminister Winston Churchill in dem Politdrama "Churchill - Die dunkelste Stunde" nahm er den Preis als bester Drama-Hauptdarsteller entgegen.

Die Goldenen Weltkugeln, nach den Oscars die höchsten Auszeichnungen Hollywoods, werden in 25 Film- und Fernseh-Kategorien verliehen. Das Fantasymärchen "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" des Mexikaners Guillermo del Toro war mit sieben Nominierungen der Favorit des Abends, erhielt aber nur zwei Preise: Für Toro selbst als besten Regisseur und für die beste Filmmusik des französischen Komponisten Alexandre Desplat.

Das deutsche Drama "Aus dem Nichts" über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) des Hamburger Regisseurs Fatih Akin gewann den Golden Globe als bester nicht-englischsprachiger Film. Dem NSU werden zwischen den Jahren 2000 und 2007 zehn Morde zur Last gelegt, an neun türkisch- und griechischstämmigen Männern und einer Polizistin. Aufgeflogen war die rechtsextreme Gruppe erst nach dem Tod der beiden mutmaßlichen Mitglieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Jahr 2011. Das mutmaßliche dritte Mitglied Beate Zschäpe steht in München vor Gericht. Der Thriller mit der Hauptdarstellerin Diane Kruger ist heuer auch der deutsche Oscar-Kandidat.

Eine düstere Zukunftsvision und ein Drama über häuslichen Missbrauch räumten bei den Golden Globes in den TV-Kategorien groß ab. Die dystopische Romanverfilmung "The Handmaid's Tale" gewann den Preis als beste Drama-Serie, Hauptdarstellerin Elisabeth Moss wurde beste Schauspielerin

Gute Bekannte: Kerry Washington ("Django Unchained", "Scandal"), Dabra Messing ("Will & Grace") und die hochschwangere Eva Longoria ("Desperate Houswives")

Sängerin Mariah Carey bei einem lustigen Fast-Stolperer.

Das schwangere Model Miranda Kerr.

Schauspielerin Reese Witherspoon.

Schauspieler Cjhris Hemswoth ("Thor" kam mit Solidaritäts-Pin.

"Die Zeit ist um" - für Ungerechtigkeiten aller Art an Frauen. Viele Männer wurden mit diesem Pin gesichtet.

Shootingstar Millie Bobby Brown aus "Stranger Things".

Christina Hendricks ("Mad Men").

Angelina Jolie kam zur Verleihung mit ihrem Sohn Pax.

Aziz Ansari gewann für seine Rolle in "Master Of None" - einer Netflix Produktion den Preis für den BESTEN SCHAIUSPIELER in einer TV Komödie.

Ewan McGregor bekommt seinen allerersten Golden Globe für seine Rolle in "Fargo".

Salma Hayek, Ashley Judd

Kete Beckinsale

Maggie Gyllenhaal

Kathryn Hahn

"The Marvelous Mrs. Maisel" ist die neue Serie der "Gilmore Girls"-Macher. Sie handelt von einer aufstrebende Komikerin im New York der 1950er-Jahre und wurde beste Comedy-Serie ausgezeichnet. Hauptdarstellerin Rachel Brosnahan gewann auch den Award für die beste weibliche Hauptrolle.

Gegentrend

Der Instagram-Account von Meier gibt Aufschluss darüber. Sie wollte bewusst ein anderes Zeichen setzen und schreibt zu einem Bild: "Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt! Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke. Um das aber dennoch nochmal klar zu sagen: Viele schreckliche Dinge sind passiert und dürfen sich nie wieder wiederholen!" Aufsehen hat sie jedenfalls erregt - sogar US-Medien berichten über sie.

 

 

Viele Frauen werden heute im Zuge der Time‘s Up Bewegung auf dem Roten Teppich schwarz tragen. Ich finde diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig. Trotzdem habe ich mich entscheiden, heute ein buntes Kleid zu tragen. Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen. Wir haben uns diese Freiheit lange erkämpft, dass wir tragen können, was wir möchten und es auch in Ordnung ist, sich sexy zu kleiden. Wenn wir das einschränken, weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben, ist das in meinen Augen ein Rückschritt. Wir sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernstgenommen zu werden. Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt! Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke. Um das aber dennoch nochmal klar zu sagen: Viele schreckliche Dinge sind passiert und dürfen sich nie wieder wiederholen! Und wir sollten das immer wieder und direkt ansprechen und aufklären! Ich freue mich auf starke und inspirierende Reden heute Abend! (c) @gettyentertainment --- A lot of women will wear black tonight to support the time‘s up movement! I think this is a great and extremely important initiative! Nevertheless I decided to wear a colorful dress tonight. If we want this to be the Golden globes of the strong women who stand up for their rights, I think, it’s the wrong way not to wear any sexy clothes anymore or let people take away our joy of showing our personality through fashion. We were fighting a long time for the freedom to wear what we want to and that it is also ok, to dress up a little more sexy. If we now restrict this, because some men can’t control themselves, this is a huge step back in my opinion. We should not have to wear black to be taken serious. US women should shine, be colorful and sparkle. Just like it is our nature. In my opinion this symbolizes our freedom and our new strength. But to make clear: A lot of bad things happened and should never happen again!!!

Ein Beitrag geteilt von Barbara Meier (@barbarameier) am