Blanco: Fiese Hass-Postings

Nach Spitalsaufenthalt

Blanco: Fiese Hass-Postings

Keine Ruhe für Roberto Blanco. Wüste Drohungen nach Spital.

Nach einem Zusammenbruch lag Roberto Blanco (79) zwei Nächte lang in der Linzer Uni-Klinik. Jetzt ist er wieder fit und entlassen: „Ich muss mich schonen und brauche Ruhe.“ Doch gerade diese gibt es nicht. Im Internet wird er in Hass-Postings wüst beschimpft. „Er hat endlich bekommen, was er verdient“, oder: „Wie kann man für so eine miese Bazille Mitleid empfinden.“

© FB
Blanco: Fiese Hass-Postings
× Blanco: Fiese Hass-Postings

© FB
Blanco: Fiese Hass-Postings
× Blanco: Fiese Hass-Postings