Helene Fischer

Sie will ein Zeichen setzen

Helene Fischer mit emotionalem Posting zu Chemnitz

"#Wirsindmehr" ist nun auch in der Schlagerszene angekommen - Helene Fischer wendet sich mit emotionalem Posting an ihre Fans. 

Am Dienstag steht für den Schlagerstar Helene Fischer in Berlin das erste von einer Reihe von Ersatzkonzerten auf dem Programm. Der deutsche Superstar will dabei ein Zeichen gegen Gewalt setzen. In einem aktuellen Posting zeigt Helene Fischer ihre Vorfreude zum Konzert und äußert sich zu den Geschehnissen in Chemnitz. Dort traten Bands wie die Toten Hosen und Kraftklub bei einer Veranstaltung gegen rechte Gewalt vor 65.000 Fans auf. 

Passend dazu schreibt sie im Vorfeld ihres Gigs: "B E R L I N, finally we are back!!! …voller Liebe und voller Vorfreude auf den Abend mit Euch. Lasst uns heute gemeinsam feiern, tanzen, lachen, Emotionen teilen und für ein paar Stunden den Alltag vergessen."

Dann appelliert sie an ihre Fans: "Wir können und dürfen nicht ausblenden, was zurzeit in unserem Land passiert, doch wir können zum Glück auch sehen, wie groß der Zusammenhalt gleichzeitig ist - das sollte uns stolz machen. Musik als Zeichen der Verbundenheit und immer ist es Liebe, die gewinnt. Ich freue mich darauf, heute mit euch dieses Zeichen zu setzen! #wirbrechendasschweigen #wirsindmehr #schreiteslaut #liebe #peace"