Thorsten Legat

deutschland

Thorsten Legat: Hoden-Amputation nach TV-Turmspringen

Artikel teilen

Beim Training für die Sendung "RTL-Turmspringen" zog sich Ex-Fußballer und Reality-Star Thorsten Legat einen schmerzhaften Hodenriss zu – nun muss der Hoden sogar amputiert werden.

Ein Sprung vom Drei-Meter-Brett hat für Thorsten Legat schwere Folgen: Beim Aufprall auf die Wasseroberfläche wurde der Hoden des ehemaligen Fußballers aufgerissen – und ist nicht mehr zu retten. Laut Ärzte muss der Hoden nun abgenommen werden. „Das Ei wird Mitte August entnommen. Am Anfang dachte ich, die Welt fällt bei mir auf den Kopf, weil ich erschüttert und traurig war“, so Legat gegenüber RTL. Er bekomme nun ein Implantat eingesetzt – "ähnlich wie ein Brustimplantat", erklärt der Ex-Fußballer weiter.

Unterkriegen lässt sich Legat dennoch nicht. Legat hat bereits für die nächste sportliche Show zugesagt und wird bei "Ninja Warrior Germany" für den guten Zweck teilnehmen: "Da kann man nix mehr kaputt machen. Das ist schon mal gut", gibt sich der Dschungelcamp-Star optimistisch.

OE24 Logo