Jimi Hendrix: Sexvideo wird veröffentlicht.

Nachlassverwalter

Echtheit von Hendrix-Sex-Tape bezweifelt

Der Amateurfilm zeigt einen Mann beim Sex mit zwei Frauen. Die ehemalige Freundin des Gitarrengotts hatte die Echtheit von Anfang an angezweifelt.

Das von einer Pornofirma in Umlauf gebrachte angebliche Sex-Video der Rocklegende Jimi Hendrix ist nach Darstellung der Nachlassverwalter unecht. "Wir stellen die angebliche Authentizität mit Nachdruck in Frage", erklärte das Unternehmen Experience Hendrix am Freitag auf seiner Homepage.

Experience Hendrix habe mit der Veröffentlichung des Films nichts zu tun. Die Pornofirma Vivid Entertainment hatte erklärt, auf den Amateuraufnahmen, die einen Mann beim Sex mit zwei Frauen zeigen, sei der 1970 gestorbene Rockstar zu sehen.

Die Veröffentlichung des Videos sei ein "gefühlskalter Versuch", das Image von Jimi Hendrix in den Schmutz zu ziehen, erklärte Experience Hendrix. Vivid Entertainment hatte erklärt, "Jimi Hendrix - The Sex Tape" stamme von einem Sammler und sei von mehreren Insidern für echt befunden worden. Die ehemalige Hendrix-Freundin Kathy Etchingham hatte die Echtheit des Videos sofort angezweifelt.