Shitstorm nach "unangemessenem" Netflix-Werbeplakat

11-jährige in knappen Outfits

Shitstorm nach "unangemessenem" Netflix-Werbeplakat

Knappe Outfits und ''twerkende'' 11-Jährige: Netflix entschuldigt sich nach einem gewaltigen Shitstorm für das Werbeplakat zum Film ''Cuties''..

Riesen-Wirbel in den sozialen Netzwerken: Netflix veröffentlichte ein Werbeplakat zum in Kürze erscheinenden französischem Film "Cuties", auf dem 11-jährige Mädchen in anzüglichen Outfits und "Twerking-Pose" abgebildet wurden. Zahlreiche Nutzer empörten sich nicht nur über die laszive Darstellung der Minderjährigen auf den Plakaten, sondern auch über die Synopsis des Filmes. Der Streifen soll ab dem 9. September auf der Streaming-Plattform zu sehen sein und handelt von der elfjährigen Immigrantin Amy (Fathia Youssouf), die sich an ihrer Schule einer "Twerk-Tanzgruppe" anschließt.

"Ich habe gerade den Trailer für den Film "Cuties" auf Netflix entdeckt. Dabei handelt es sich um ekelerregende Sexualisierung von Minderjährigen. Niemand will sein Kind in solchen Outfits und Posen sehen.", schrieb eine Twitter-Nutzerin.

 

 

© Screenshot (Instagram)
Shitstorm nach
× Shitstorm nach
Die Aufregung in den Sozialen-Netzwerken ist groß

Andere Nutzer schrieben von "pädophilem Material" und bezeichneten den Film als "Schande". Laut Berichten des US-Magazins "Variety" erklärte ein Sprecher des Unternehmens: "Es tut uns sehr leid, dass wir für 'Cuties' ein unangemessene Plakat verwendet haben." Das Werbebild wurde mittlerweile abgeändert. 

© Screenhot (Instagram)
Shitstorm nach
× Shitstorm nach

Auf der offiziellen Netflix-Twitter-Seite wurde ein Statement veröffentlicht: