Christian Bale, George Clooney

Paparazzi-Ärger

Christian Bale lästert über George Clooney

Clooney beschwert sich über Paparazzi. "Hör auf zu jammern", ätzt Bale.

Auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt zu werden ist bestimmt nicht sonderlich angenehm, doch als Person der Öffentlichkeit leider unvermeidbar. Auch Christian Bale ist kein großer Fan davon, immer und überall von den Fotografen belagert zu werden, doch sich darüber beschweren will er sich auch nicht. Ganz im Gegensatz zu George Clooney, der seinem Ärger immer wieder öffentlich Luft macht. Jetzt ätzt Bale gegen seinen Kollegen: "Hör auf zu jammern."

Ruhe bewahren
"Es spielt keine Rolle, dass er darüber spricht. Kommt doch, Burschen, haltet den Mund. Kommt damit klar und lebt euer Leben und hört mit dem Jammern auf. Ich ziehe es vor, deshalb nicht zu jammern", meinte der Hollywood-Star im Interview mit dem WSJ Magazine. Dabei weiß Christian Bale selbst sehr gut, wie lästig Paparazzi sein können und versucht deshalb, seine Familie so gut es geht von der Öffentlichkeit fern zu halten. Das gelingt ihm allerdings nicht immer.

"Als ich mit meiner Frau in Italien war und wir das Hotel verließen, stand draußen ein Mann, der die obszönsten Dinge zu ihr sagte", erzählt er von einem Vorfall, der ihm im Gedächtnis geblieben ist. "Die Frage ist, ob ich in der Lage bin, ihm nicht die Genugtuung zu geben und ihm nicht den wütenden Christian Bale zu zeigen, den er sehen will", weiß der Schauspieler, mit solchen Situationen gut umzugehen. Clooney sieht das wohl etwas anders.

Diashow: Clooney & Amal: Liebesauftritt

Clooney & Amal: Liebesauftritt

×