Jackson: 200 Mio. für 20 Opfer?

Neue Klage

Jackson: 200 Mio. für 20 Opfer?

Artikel teilen

6 Jahre nach Jacksons Tod könnte neuer Prozess für Wirbel sorgen.

Am Dienstag entscheidet ein Richter, ob es einen weiteren Prozess wegen Missbrauch gegen Michael Jackson (†50) ­geben wird. Die Vorwürfe der Kläger James Safechuck und Wade Robson:

  • Robson (heute 32) ­beschuldigt Jackson, dass er ihn im Alter von sieben Jahren belästigt hätte. Mit neun Jahren habe er mit ihm geduscht. Das soll Haushälterin Blanca ­Francia als Zeugin bestätigen
  • Safechuck (36) will aussagen, das Jacko ihn ein Jahr lang missbrauchte, während er auf Tour war. Sein Vater (ein Müllmann) bekam dafür eine Million Dollar. Jacko habe ihm in einer Hochzeitszeremonie ewige Liebe geschworen – und ihm dafür ein Brautkleid angezogen.

Die Anwälte der Kläger behaupten, sie könnten Details über 20 Opfer nennen, deren Eltern und Anwälte insgesamt 200 Millionen Dollar kassierten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo