MIchael Jackson

Neue Theorie

Michael Jackson: Geheimnis hinter OPs

"King of Pop" ließ angeblich 100 Operationen über sich ergehen.

Michael Jackson bewegt auch beinahe sechs Jahre nach seinem tragischen Tod noch immer die Menschen. Eine neue Biografie, geschrieben von seinem inzwischen ebenfalls verstorbenen Manager Frank DiLeo, bringt jetzt Licht in eines seiner größten Geheimnisse. Sie enthüllt den Grund, wieso der "King of Pop" sich rund 100 chirurgischen Eingriffen unterzogen hat: Vater Joe Jackson!

Michael Jackson konnte es angeblich nicht ertragen, seinem brutalen, vom Ehrgeiz zerfressenen Vater immer ähnlicher zu sehen, berichtet "Page Six". Obwohl Michael eingestand, ohne seinen Vater vermutlich nicht so erfolgreich gewesen zu sein, litt er Zeit seines Lebens unter den brutalen Erziehungsmethoden von Joe Jackson.

Brutale Erziehungsmethoden
Bei Oprah Winfreys berichtet Michael, dass sein Vater ihn als kleinen Buben an einem Bein in der Luft gehalten und ihn brutal auf den Rücken geschlagen hatte - und das nur, weil er falsche Tanzschritte gemacht hatte. Die Angst vor seinem Vater ging so weit, dass er sich teilweise übergeben musste, wenn er ihn sah.

Als er nach seiner Pubertät seinem Vater immer ähnlicher sah, griff Michael Jackson zu radikalen Mitteln. Er wollte sich seinen Vater "aus dem Gesicht schneiden". Angeblich legte er sich deswegen in 30 Jahren rund 100 Mal unters Messer.

Neuer Song von Michael Jackson