Jenny Elvers, Steffen von der Beeck

Überspielt sie ihre Trauer?

Elvers nach Fehlgeburt: "Mir geht es super"

Den schmerzhaften Verlust ihres Baby lächelt die Schauspielerin gekonnt weg.

Mit den Medien ist Jenny Elvers schon ein Profi. Auch nach der traurigen Nachricht von ihrer Fehlgeburt lässt sich die Schauspielerin ihren Schmerz nicht anmerken. Tapfer lächelte sie bei einer Modenschau in Düsseldorf in die Kameras und wirkte an der Seite von Steffen von der Beeck gefasst. "Mir geht es super", so Jenny im Interview mit RTL. Kann man ihr das wirklich glauben oder versucht sie bloß, ihre Trauer zu überspielen?

Schwerer Schlag
"Mir geht's sehr, sehr gut. Ich freue mich, heute hier zu sein und bin sehr fleißig. Ich hoffe, dass in Zukunft mehr das Berufliche in den Schlagzeilen überwiegt als das Private", meinte die 41-Jährige weiter. Kurz vor Weihnachten war bei Jenny und ihrem Freund Steffen die Freude groß. Nach ihrem schweren Sturz zuhause erfuhr die Moderatorin durch einen Bluttest von ihrer Schwangerschaft - endlich wieder ein positives Erlebnis nach ihrem Alkohol-Entzug und der Trennung von Ex-Mann Götz Elbertzhagen.

Doch ihr Glück währte nicht lange. In der zwölften Schwangerschaftswoche verlor Jenny ihr Baby. "Ja, das stimmt. Es ist leider so", bestätigte von der Beeck. "Wir haben uns zu Anfang sehr gefreut, waren uns aber der Risiken durchaus bewusst." Ein weiterer Schicksalsschlag für Elvers, die diesmal jedoch Rückhalt von ihrem Freund bekommt und die Trauer mit ihm gemeinsam bestimmt besser überwinden kann.

Diashow: Jenny Elvers: So gesund sah sie lange nicht mehr aus

Jenny Elvers: So gesund sah sie lange nicht mehr aus

×