Lady Gaga

Er war ein Geschenk

Lady Gaga: Tränen wegen Kimono

Der US-Popstar will in Tokio seine Fahrkünste verbessern. 

Ein geschenkter Kimono hat Lady Gaga in Tokio zum Weinen gebracht. Der US-Popstar bekam am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der japanischen Hauptstadt einen Haori geschenkt - eine Art Kimono-Überjacke. "Er ist so wunderschön", sagte die Künstlerin und wischte sich Tränen aus den Augen. Sie probierte ihr neues Kleidungsstück gleich an - dabei bedacht, ihren großen rosa Hut nicht zu verlieren.

Promo-Tour

Lady Gaga ist derzeit auf einer Werbetour für ihr neues Album "Joanne". Sie kündigte an, dass sie auf ihrem Zwischenstopp in Japan ihre neu erworbenen Fahrkünste ausprobieren wolle. "Ich denke, ich möchte gern durch ganz Tokio fahren", sagte sie. Die 30-Jährige besitzt nach eigenen Angaben sechs Autos, erst in diesem Jahr aber machte sie ihren Führerschein.