Mario Balotelli: Führerschein weg

Zu schnell

Mario Balotelli: Führerschein weg

Liverpool-Star raste mit Ferrari umher - und hatte billige Ausrede parat.

Auch die billige Ausrede half ihm nicht. Liverpool-Stürmer Mario Balotelli (24) muss für 28 Tage seinen Führerschein abgeben, darüber hinaus eine Strafe 800 Pfund (1.100 Euro) zahlen.

Balotelli wurde im Dezember letzten Jahres mit knapp 175 km/h geblitzt, als er mit seinem Ferrari auf der M62 unterwegs war. Der Sportwagen-Fan rechtfertigte sich damit, dass der Tachometer in seinem Ferrari Kilometer pro Stunde anzeige und nicht Meilen pro Stunde. Balotelli will nicht bemerkt haben, dass er so schnell unterwegs war.

Seinen Anwalt wiederum ließ er ausrichten: "Er bittet um Entschuldigung für sein Verhalten. Die Polizei hielt ihn kurz nach Mitternacht auf. Vielleicht war er in Eile, wollte rasch nach Hause und gab dabei zu viel Gas."

Balotelli dürfte öfters in Eile sein. Die italienischen Behörden forderten im Jänner von ihm über 100.000 Euro - wegen mehrerer Raser-Delikte.