Michael Jackson: Seine letzten Geheimnisse

Michael Jackson: Seine letzten Geheimnisse

Am 29.8. hatte der King of Pop seinen 60. Geburtstag gefeiert.

Michael Jackson, der  Jahrhundert-Sänger  wäre 60 Jahre alt geworden. Seine drei Kinder hätte er aufwachsen gesehen, nach der "This Is It"-Tour vielleicht noch ein, zwei Comebacks gewagt. Doch er starb am 25. Juni 2009 in Los Angeles. Schon zu Lebzeiten rankten sich Mythen um den Sänger, dem eine spezielle Aura anhaftete. Jetzt, zu seinem Geburtstag, haben wir uns die gängisten Mythen und Geheimnisse um den King Of Pop noch einmal angesehen. 

Geschwister

Oft ist die Beziehung von Michael zu seinen Geschwistern Thema. Waren sie zerstritten? Nein, besonders zu seinen Schwestern Janet und LaToya soll er ein gutes Verhältnis gehabt haben. Nur mit seinem Bruder Randy gab es wohl Spannungen, weil dieser öfter Geld von Michael forderte.

Der Arzt

Viele Spekulationen ranken sich darum, wei Dr. Conrad Murray zum Jackson-Clan stieß. Wurde er etwa auf den King of Pop angesetzt? Nein, sie sollen sich kennengelernt haben, als Töchterchen Paris einmal wegen eines Infekts behandelt werden musste. Jackson behielt Murray daraufhin als Arzt. 

Die Kinder

Ist Michael Jackson wirklich ihr biologischer Vater? Das wird möglicherweise nie öffentlich geklärt. Fest steht: Die Kinder liebten ihren Vater, für Tochter Paris vergeht kein Tag an dem sie nicht an ihn denkt.

Notfälle

Michael Jackson soll für den Fall der Fälle immer 200.000 Dollar in Bar und die Pässe seiner Familie bereit gehalten haben.

Oscar

Er selbst hat diese Auszeichnung nie bekommen, allerdings jenen des Hit-Filmes "Vom Winde verweht" um sich gehabt haben. 

Der Vater

Joseph Jackson war ein gewalttätiger Patriarch. Dass er Michael auch  chemisch kastriert  haben soll, wurde erst unlängst bekannt.

Diashow: Michael Jackson - Sein Leben in Bildern

Michael Jackson - Sein Leben in Bildern

×