Nizza: Polizei rettete Bono von Terrasse

Star erlebte Massaker

Nizza: Polizei rettete Bono von Terrasse

Der U2-Star saß während dem Attentat gerade beim Abendessen.

Der U2-Star saß mit Freunden gerade auf der Terrasse des Restaurants La Petite Maison, einem beliebten Treff für Promis. Neben ihm Christian Estrosi, Bürgermeister von Nizza. Es war Donnerstag, kurz nach 22.30 Uhr: „Plötzlich sahen wir Menschen in Panik davonlaufen“, erzählt Anne-Laure Rubi, Besitzerin des Lokals. Schüsse waren zu hören. Massenmörder Mohamed Lahouaiej- Bouhlel hatte gerade seine Todesfahrt begonnen: „Stille Panik brach aus, niemand sagte etwas – es war außergewöhnlich.“

Flucht

Die prominenten Gäste flüchteten ins Lokal, Rubi ließ die Rollläden runter, die Türen wurden verriegelt. Etwa eine halbe Stunde harrten Vox und die übrigen Gäste im Lokal aus. Dann holten alarmierte ­Polizeieinheiten die prominenten Gäste ab, brachten sie in Sicherheit. Der U2-Star besitzt außerhalb von Nizza ein Anwesen.