Oh, Demi! Wo ist dein Lächeln hin?

Fans geschockt

Oh, Demi! Wo ist dein Lächeln hin?

Bei der Fendi-Modenschau gab es nur ein Thema: Demi Moores verändertes Gesicht.

Verändert. Die Pariser Couture-Schau sollte eigentlich die diesjährigen Modetrends in den Vordergrund rücken, doch bei der Fendi-Modenschau stahl eine diesen die Show. Denn ein Star blieb erst unbeachtet, dann war er Gesprächsthema Nummer eins: Demi Moore scheint die Corona-Zeit ­genützt zu haben, um ihr Gesicht zu verjüngen.

Chance. Hinter der ­Maske kann man sich bekanntlich wunderbar verstecken. Hätte sie doch ihr Geld bloß anders investiert. Denn statt jünger auszusehen, schockiert sie nun all ihre Fans mit dem neuen Gesicht. Wir erinnern uns. Noch vor einem Jahr war Demi Moore eine Naturschönheit durch und durch. Heute treten ihre Wangenknochen auffällig nach vorne, die Lippen sind aufgepolstert und angespitzt und auch die Nase wirkt verändert. Den Star-Gast der Pariser Fashion Week hätte man somit beinahe nicht erkannt.

Show. Auch Kate Moss lief mit – und sah verändert aus. Allerdings ist die einstige Muse auch schon 47 Jahre alt. Top in Form präsentierte sich auch Alltime-Supermodel Naomi Campbell. Aber auch Cara Delevingne und Moss-Tochter Lila präsentierten die neuesten Kollektionen des italienischen Modeunternehmens.