Kultrocker Osbourne will Impfung gegen Corona

Angst vor Tod

Kultrocker Osbourne will Impfung gegen Corona

Die 72-jährige Rock-Legende Ozzy Osbourne macht sich große Sorgen, dass er ohne Impfstoff am Corona-Virus sterben wird.

Bis jetzt konnte sich der ehemalige Realitystar Osbourne noch nicht gegen das Corona Virus impfen lassen. Doch sobald es eine Möglichkeit gibt, möchte er das Impfangebot wahrnehmen.  

Der Musiker macht sich große Sorgen, dass er die Pandemie nicht überleben wird, sollte er sich ohne Impfung  mit dem Virus ansteckt. Im Gespräch beim amerikanischen Radiosender „SiriusXM“ äußerte er sich sehr bedenklich: „Ich möchte die Impfung bekommen. Wenn ich mich nicht impfen lassen kann, werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit das Virus bekommen und daran sterben.“

Ozzy Osbourne hatte in der  Vergangenheit  mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen unteranderem mit einer Rückenoperation und einer Infektion in der Hand. Zusätzlich wurde bei ihm im vergangen Jahr die Parkinson-Krankheit diagnostiziert.

Frau Sharon war bereits infiziert 

Nach dem sich seine Frau Sharon Osbourne im Dezember vergangen Jahres mit dem Virus infizierte hatte, war die Bedenken der Black-Sabbath –Legende einer Ansteckung enorm groß. Glücklicherweise konnte seine Frau die Erkrankung überstehen und von ihm fernhalten.